19.03.07 20:53 Uhr
 290
 

Natürliches Vitamin C reduziert das Risiko eines Mundhöhlenkrebs

Gemäß der Cancer Agency von British Columbia ist Mundhöhlenkrebs die häufigste Krebsform im Hals-Kopf-Bereich, an der in Kanada im Jahr 2006 1.100 Menschen starben und 3.200 Personen neu erkrankten.

In einer Studie von 1986 bis 2002 unter der Leitung von Nancy Nairi Maserejian von der Havard School of Public Health wurden 42.340 männliche Probanden alle zwei bis vier Jahre zu ihren Essgewohnheiten und Nahrungsergänzungsmitteln befragt.

Die Studie, die im International Journal of Cancer publiziert wurde, ergab, dass bei den Männern, die hohe Dosen natürliches Vitamins C über die Nahrung zu sich nahmen, das Risiko eines Mundhöhlenkrebses um 52 Prozent niedriger war.


WebReporter: ophris
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Risiko, Vitamin, Vitamin C
Quelle: www.cbc.ca

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2007 19:55 Uhr von ophris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Original ist sehr umfangreich. hier zeigt sich mal wieder daß Vitaminwunderkapseln doch nicht alles können, was Äpfel oder Zitrusfrüchte schaffen. Die Vitamin C-reichste Frucht ist meines Wissens nach die Guave, hier gibt es ein Früchte-Ranking: http://www.cspinet.org/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?