19.03.07 14:37 Uhr
 848
 

Komjuniti-Studie: Nur sieben Prozent der User urteilten über Second Life positiv

Zu den gravierendsten Schwächen der 3D-Online-Welt "Second Life" gehören die Kundenbetreuung sowie die Interaktionsmöglichkeiten zwischen Usern und den Unternehmen.

Immer mehr Markenhersteller wollen nun eigene Show-Rooms und Niederlassungen in der 3D-Online-Welt "Second Live" eröffnen. Nun hat die Agentur Komjuniti eine Studie erstellt, worin 200 Avatare (Second-Live-User) nach ihrer Meinung befragt wurden.

Danach sind 72 Prozent der Avatare von den Unternehmen in "Second Life" enttäuscht. 33 Prozent hatten keine Ahnung von den Markenangeboten. Für 42 Prozent handelt es sich um nur kurzfristige Aktivitäten der Unternehmen. Nur sieben Prozent der User urteilten positiv.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Studie, Prozent, User, Life, Second Life
Quelle: www.firmenpresse.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2007 15:13 Uhr von vash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wtf: ist eine Komjuniti?

Und ich frag mich auch, was an dem Game so toll sein soll.. sieht scheiße aus und es ist nur ein weiterer Schritt in die Internet-Sucht.
Kommentar ansehen
19.03.2007 15:14 Uhr von sh0rtnewser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seond Life sucks die Grafik ist von vorgestern, hakelige Bedienung, langsame Server, der "Flugmodus" ist bekloppt.
Vor allem die schlechte Grafikengine stört.
Kommentar ansehen
19.03.2007 15:15 Uhr von vash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachtrag: Ok, die Agentur heißt so. Wasn bescheuerter und verwirrender Name. Dennoch ist Second Life Müll.
Kommentar ansehen
19.03.2007 15:43 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber Simcity 4: als Second Life.. ;-) Da kann ich mir auch meine eigenen Gebäude designen.
Kommentar ansehen
19.03.2007 15:47 Uhr von Animal Farm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jorka: das kannst du in SL auch...
Kommentar ansehen
19.03.2007 15:49 Uhr von Doug90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde Second Life zum einen wegen der großen Suchtgefahr sehr bedenklich, aber die Möglichkeiten, dort Geld zu machen, beeindrucken mich schon. Ich denke auf jeden Fall ein sehr zwiespältiges Thema.
Aber die Überschrift ist doch falsch, oder? Es wurde ja nicht über Second Life geurteilt, sondern über die Unternehmen.
Kommentar ansehen
19.03.2007 20:27 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So siehts wohl aus: Da muss ich dem Hosenmeister recht geben!
Kommentar ansehen
19.03.2007 20:51 Uhr von Seranity_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Second Life ist KEIN Spiel. Es ist ein großer digitaler Sandkasten für Erwachsene, wo man den Inhalt selber einbringt.

Die schlechte Grafik die immer bemängelt wird, das liegt daran das diese ganze Grafik, das heißt die Skins, die Objekte und der ganze Kram, sind alle von den Usern gemacht, nicht von Profis. Zudem, "Grafik ist nicht alles" :-)

Und die schlechte Leistung, die lahmen Server, tja, das kommt daher das jedes dumme Käseblatt, jeder Provinzsender meint über SL berichten zu müssen und die Kundenzahl von 600.000 auf über 4 Millionen angestiegen ist innerhalb von 3-4 Monaten!!! Kein Wunder das die Datenbanken und Server in die Knie gehen.

Ich hab im August 2006 angefangen SL zu spielen und es war toll, es war ein Vergnügen dort die Freizeit zu verbringen, aber seitdem dieser Medienhype Millionen von Newbies angelockt hat, die dort die schnelle Kohle machen wollen, ist es fast unmöglich geworden. Man kann nicht mehr teleporten, die Server brechen ein, dies geht nicht, das geht nicht... usw usw. Ich wünscht das es wieder so wär wie im September als SL nur ein Nieschenprodukt war und kaum jemand den Namen "Second Life" kannte. :-(

Ich habe viele MMORPGs gespielt, unter anderem Ultima Online, Anarchy Online, Star Wars Galaxies und auch Everquest 2. Keines dieser Spiele ist mit Second Life vergleichbar.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?