19.03.07 15:22 Uhr
 191
 

Hamburg: Polizei versucht per Speichelprobe Mutter von getötetem Baby zu finden

Wie ein Polizeisprecher am Montag bekannt gegeben hat, versucht die Polizei nun per freiwilliger Speichelprobe bei den Anwohnern des Hochhauses, aus dem das Baby geworfen wurde, die Mutter zu finden.

Aus Gewebeproben des Babys wird ein DNA-Muster der Mutter erstellt, das dann mit den Speichelproben verglichen werden soll, um die Mutter zu identifizieren.

Am Samstag wurde das Baby vermutlich aus dem Fenster des Hochhauses geworfen. Eine Obduktion ergab, dass das Baby erst an der Sturzverletzung gestorben ist.


WebReporter: grony
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Tod, Hamburg, Mutter, Baby, Speichel
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei Tote bei Hotelbrand in Prag
Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2007 16:23 Uhr von Gangstahs_Paradise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hamm die leute denn besseres zu tun, als ihre kinder umzubringn??!!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?