18.03.07 12:21 Uhr
 489
 

Terrorangst in Deutschland - Schäuble ist gegen Panikmache

Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble sagte in einem Radiointerview im Deutschlandfunk, dass er wegen des islamistischen Drohvideos gegen allzu große Panikmache sei.

Er unterstrich: "Es macht ja keinen Sinn, wenn wir aufgrund solcher Botschaften gewissermaßen in eine öffentliche Hysterie verfallen." Außerdem stellte er sich gegen die Kritik zu seinen Äußerungen über islamistische Tendenzen in Deutschland.

Die neuerliche Diskussion um die Terrorgefahr in Deutschland ist seit dem 10. März 2007 im Gange. An diesem Tag war im Internet ein Drohvideo veröffentlicht worden, in dem EU-Staaten mit bevorstehenden Anschlägen gedroht wird.


WebReporter: Blue Times
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Terror, Wolfgang Schäuble, Panik, Terrorangst
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"
Wolfgang Schäuble nennt höhere Kosten für Bundestag "nicht entscheidend"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2007 09:49 Uhr von Blue Times
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe ja den Verdacht, dass die ganze Hysterie hauptsächlich durch die Medien verbreitet wird, und das halte ich für sehr gefährlich, denn irgendwann glaubt niemand mehr, dass es eine Bedrohunh gibt.
Kommentar ansehen
18.03.2007 12:26 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh jaa: EIn Panik-macher sagt, dass er dagegen ist?
Etwas wiedersprüchlich....
Kommentar ansehen
18.03.2007 12:52 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: bekomme ich immer Panik, wenn ich den Namen Schäuble höre?

Könnte das vielleicht daran liegen, daß er in Deutschland die totale Überwachung einführen will?
Kommentar ansehen
18.03.2007 13:25 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht war er nur kurzzeitig mal nüchtern???? den sollte man zusammen mit beckstein und schily in einen sack stecken und .................................................[zensored]
Kommentar ansehen
18.03.2007 13:36 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Blue Times: umgekehrt wird ein Schuh draus: Weil die Medien diese Hysterie verbreiten, glauben die Leute, daß es eine Bedrohung gibt, auch ohne stichhaltige Indizien...

Schäuble ist (neben Beckstein und Schünemann) doch der größte Islamist im Land. Der bettelt die Al-Kaida doch regelrecht an, endlich auch hier einen Anschlag zu verüben! Sonst steht Schäuble mit seinen ständigen Terror-Warnungen ja wie ein Idiot da.

Die Islamisten haben aber vor Deutschland zu viel Respekt, wegen unserer historisch einmaligen Leistungen auf den Gebiet der Judenvernichtung...
Kommentar ansehen
18.03.2007 14:34 Uhr von cartman007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Terror ist doch kein Grund zur Panik: Also, nun mal ganz gemütlich zurücklehnen. Es gibt keine islamische Bedrohung in Deutschland. Da über 99% zu den Leistungserbringern gehören, haben sie gar keine Zeit für so was. Ausserdem unterstützen viele den Bau von christlichen Kirchen in ihren Heimatländern und würden ihre Tochter auch problemlos mit einem christlichen oder jüdischen Deutschen verheiraten.

Ausserdem sind die vielen Gewaltakte und Vergewaltigungen hoffnungslos übertrieben. So was gibt es doch im Iran auch.

Auch hat man ihnen zu wenig Angebote gemacht, wie die Abschaffung der deutschen Sprache und Gesetze, sowie die Höchstrente ab 16 Jahren.

Auch die kürzliche Umfrage, nach der sich 70% der Anhänger dieser Friedensreligion die Einführung der Sharia wünschen und Steuern zu zahlen ablehnen, kann noch lange kein Grund sein, diese Fakten auf alle zu generalisieren.

Damit stellt man die überwältigende Mehrheit der Terrorbefürworter unter Generalverdacht.

Und Generalverdacht ist schließlich für die Braune Pest reserviert.

Und selbst wenn, haben nicht die Deutschen selbst Schuld, wenn die täglich Gedemütigten uns ihre Verzweiflung spüren lassen?
Kommentar ansehen
18.03.2007 15:56 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Panik nein, Aufmerksamkeit ja! Also, Panik braucht man erstmal nicht zu haben, denn das führt zu gar nichts. Natürlich gibt es hier die Terrorgefahr - die ist in jedem Land des Westens gegeben - selbst in Tschechien gab es ja schon Terrorpläne.

In Panik durcheinanderreden und überstürzt handeln führt zu gar nichts. Aber man muss die Augen offen halten.
Kommentar ansehen
18.03.2007 19:06 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer schürt den dieses Panikmachen: Die Medien oder die Politiker?
Ob Schäuble oder Beckstein, die reden ja förmlich
die nächsten Anschläge herbei.
Aber ihr "Geheimwissen" behalten sie natürlich für sich! :-(
Kommentar ansehen
18.03.2007 22:36 Uhr von kleene46
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
terro: ich glaube auch daran das es in deutschland bald anschäge gibt da vor habe ich angst
Kommentar ansehen
19.03.2007 11:12 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
he kleene, dann tu was dagegen und lass dem Rolli-Wolli die Luft aus den Reifen... ;-)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"
Wolfgang Schäuble nennt höhere Kosten für Bundestag "nicht entscheidend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?