17.03.07 18:21 Uhr
 644
 

Steinmeier kritisiert Raketenabwehrschild der USA in Osteuropa

Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) kritisiert den Aufbau einer Raketenabwehr der Amerikaner in Osteuropa.

Außerdem warnt Steinmeier vor einer Spaltung Europas, es dürfe nicht zwischen einem "alten" und einem "neuen" Europa unterschieden werden.

Die Amerikaner wollen in Polen bis zu zehn ballistische Raketen stationieren, die zusammen mit einem Radarsystem in Tschechien eine Raketenabwehr bilden sollen.


WebReporter: grony
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Rakete, Stein, Frank-Walter Steinmeier, Osteuropa, Raketenabwehr
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spitze Aussage von Sigmar Gabriel: Idealer Kanzler wäre Frank-Walter Steinmeier
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier warnt vor Neuwahlen
Frank-Walter Steinmeier mahnt: "Folgen Sie nicht den einfachen Antworten!"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2007 18:47 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lasst sie doch wenn sie unbedingt ihr Geld für 10 nutzlose Raketen (das System ist alles andere als ausgereift) zum Fenster rauswerfen wollen...
Nur ein paar Kilometer von hier bunkern die Amis mind. 120 Atombomben, da mache ich mir um 10 bessere Silvesterraketen in Polen nun wirklich keine Sorgen...
Kommentar ansehen
17.03.2007 19:50 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese "Abwehrsysteme" braucht man nur, wenn man selbst angreifen möchte. Keine Nation außer den VSA stellt momentan eine internatonale Kriegsgefahr dar. Daher gibt es auch nichts, wovor man sich mit einem Raketenschild (!) schützen müßte, höchstens vor der eigenen Paranoia.
Kommentar ansehen
17.03.2007 20:19 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gegen wen: wollen die denn abwehren?? das würde mich mal interessieren....was macht ein solches schild notwendig??
Kommentar ansehen
17.03.2007 21:12 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: offiziell gegen Iran, aber Putin fühlt sich auch angesprochen...
Kommentar ansehen
17.03.2007 23:12 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir @ccwm: Natürlich haben die USA jeden im Visier der ihnen bei ihren Weltmachtsspielchen dazwischen funken könnte.

Und wenn man erstmal gegen alle und jeden abgesichert ist, dann kann man auch den Russen oder Chinesen Vorschriften machen und ihnen drohen.



Außerdem das der schild nicht für den Iran ist, sollte doch mittlerweile klar sein.

Denn wäre der Schild als Schutz vor iranischen Atomraketen geplant, dann würde das bedeuten das die USA absolut nicht vorhaben den Iran am Bau der Atombombe zu hindern !


Oder anders gesagt, würde man den Iran platt machen und das Regime ersetzen wäre der Schild überflüssig.
Kommentar ansehen
18.03.2007 00:25 Uhr von TheJudger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gegen wen? Na gegen Ost Ist euch schon mal aufgefallen wieviel mehr die Russen und die Chinesen seit 2006 für die Kriegsmaschinerie ausgeben??

Die Entwicklungen stehen nebenbei den amerikanischen in nichts nach...und wurden/werden spezifsch gebaut um den aktuellen Amiwaffen widerstehen oder umgehen zu können, wie Raketen, die vom hochgepriesenen Rakertenschild der Amis nicht mal geortet werden können.

Auch die letzte großangelegt Übung in Eurasien der regionalen Truppen der Russen und anderer Verbündeten wie die Chinesische Übung, ganz zu Schweigen der Machtdemo der Iraner.

Man sollte hierbei nicht denken, daß dies alles nichts bringt, oder auf Paranoia zurückzuführen ist.
Ein Ziel haben sich die da oben schon gesetzt.
Nur ist dies etwas was wir uns nicht gerne vorstellen können, noch wollen.

Lieber war mir die Zeit in den späten 90igern, wo viele nur vom Abrüsten diskutiert haben, und wenige sogar was dazu beigetragen haben...Allerdings nur um ab dem 11.September wieder aufrüsten zu können...
Kommentar ansehen
18.03.2007 01:38 Uhr von cartman007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Steinmeier für iranisches Raketenabwehrschild? Vielleicht fühlt sich dieser Herr zu sicher oder geht es etwa um die Altersvorsorge?

Eine Spaltung Europas liesse sich wohl optimal durch eine kommunistische EU unter Abschaffung widerspenstiger Volksabstimmungen und Bürgerbeteiligungen bewerkstelligen.

Und die USA würden doch in einer solchen Eintopfdiktatur nur stören.

Besser der Sekretärin noch ´nen paartausend Sanktionen für den Iran diktieren . Und im Ablehnungsfall unbedingt auf Verhandlungslösungen setzen. Alles andere ist Populismus und sonst werden wieder nur die fundamentalistischen Kräfte radikalisiert und das wollen wir doch wirklich nicht. Oder?
Kommentar ansehen
18.03.2007 07:18 Uhr von gpest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Raketenabwehrschild: sollen die amis doch ihr raketenabwehrschild in ihrem 51.
bundesstaat-j(us)rael aufbauen,und nicht in europa.
Kommentar ansehen
18.03.2007 13:01 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die USA haben beschlossen, daß wir beschützt werden; ob wir wollen oder nicht!

Die sollen uns lieber so "beschützen", als daß sie hier einmarschieren und hier auch noch einen Bürgerkrieg auslösen!
Kommentar ansehen
18.03.2007 15:53 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schutzschild oder Erstschlagswaffe? Also, schützen lasse ich mich gerne; sollte jemals in Europa eine Atomrakete einschlagen würde ich gerne die Gesichter derjenigen sehen, die heute gegen das System plädieren.

Auf der anderen Seite ist die Art, wie die Amis das wieder machen schwer zu ertragen: Man hätte sich ja mal ein bisschen absprechen können; sowohl mit Europa als auch mit den Russen. Und es ist immer noch nicht raus, ob man das nicht auch zu Angriffen nutzen kann.

Sollen sie es von mir aus installieren. Russland kann ja auch einen Abwehrschirm aufstellen.
Kommentar ansehen
18.03.2007 19:16 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die erste Abstimmung in einer betroffenen: Gemeinde in Tschechien (80 Einwohner!) gegen die
Stationierung fand ja bereits statt. Die Gegner hatten mit Mehrheit "gewonnen".
Aber weltpolitisch bewirkt das halt nichts.
Wenn es um die eigenen Interessen geht, schauen
die Amis doch immer erst auf sich...
Kommentar ansehen
20.03.2007 17:21 Uhr von toffa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dass hier so viele User schon wieder auf die SPD-Friedenspredigten reinfallen ...
Lächerlich lol

Ist euch schon mal aufgefallen, dass die SPD jedesmal dann gegen die USA zu Felde zieht wenn sie im Stimmungstief ist?

Und wer diesen Raketenschild als "Bedrohung" für Rußland ansieht, der hat mal sowas von keine Ahnung. Als ob 10 Abwehrraketen bei hunderten russischen Atomraketen irgendeine Rolle spielen würden, wacht mal auf, ihr Träumer.

Wenn ihr mit offenen Augen durch die Welt laufen würdet, würdet ihr wissen, dass sogar Rot-Grün einer Machbarkeitsstudie für diesen Abwehrschild zugestimmt hatte.

Quelle:
http://www.n-tv.de/...

Außerdem gibt die SPD insgesamt doch ein lächerliches Bild ab, die einen Spitzenpolitiker sind total dagegen, die anderen fordern dass sowas im Rahmen der Nato verwirklicht wird ...
Irgendwie wiedersprüchlich ...


Außerdem:
Was wollt ihr eigentlich? Die meisten User hier meinen, die USA wären nicht unser Freund. Aber glaubt ihr ernsthaft, Rußland wäre es??? Wieso soll man aus Rücksicht auf ein Land, welches auf dem "Weg weg von der Demokratie" allen europäischen Staaten und auch den USA meilenweit voraus ist und 100 % nicht für uns den Arsch hinhalten würde wenns mal Ernst wird.

Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich mich 1000 Mal lieber den USA ausliefern als Putins Russland, welches ohnehin in nicht allzuferner Zukunft die energiepolitischen Daumenschrauben uns gegenüber anziehen wird.

Die meisten User lehnen einen Angriff auf den Iran, um dessen Atomprogramm zu stoppen, ab. OK,kann ich nachvollziehen, ich wäre auch sehr glücklich wenns keinen neuen Krieg geben würde.

Aber einem Staat quasi zu "verbieten" einen anderen anzugreifen, und dann auch noch gleichzeitg sich darüber aufzuregen, dass dieser Staat dann versucht, sich vor diesem Land zu schützen, grenzt an Lächerlichkeit, ganz ehrlich.

Und an alle diejenigen, die anführen, dass der Iran solche Langstreckenraketen doch gar nicht hat: Was nicht ist, kann ja noch werden ...

Und eine Defensivwaffe ist meiner Meinung nach 1000 Mal besser als ein Angriff auf den Iran.

Sollen sie ihn fertig entwickeln und dann aufstellen, und soll Putin sich darüber aufregen, der sucht doch eh nur einen Grund, mal wieder die Gaspreise zu erhöhen.
Kommentar ansehen
17.05.2007 11:50 Uhr von Ma$t3rm3n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
übertreibung von Russland: ich finde, dass die usa etwas übertreibt mit 10 ballistische raketen. Andererseits, setzt sie sich für europa ein, außerdem sind es reine abwehrraketen, also sollten die russen auf dem teppich bleiben und sich nicht in diese angelegenheiten zwischen polen, tschechien und den usa zu sehr einmischen.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spitze Aussage von Sigmar Gabriel: Idealer Kanzler wäre Frank-Walter Steinmeier
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier warnt vor Neuwahlen
Frank-Walter Steinmeier mahnt: "Folgen Sie nicht den einfachen Antworten!"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?