17.03.07 13:24 Uhr
 5.143
 

Mexiko: Bargeld-Depot mit 206 Millionen Dollar entdeckt

In einer sehr guten Wohngegend in der mexikanischen Hauptstadt hat die Polizei ein Bargeld-Depot mit 206 Millionen Dollar entdeckt. Das Bargeld in der Nobelvilla stammt aus dem illegalen Drogenhandel. Sieben Personen konnten festgenommen werden.

Das Geld wurde anscheinend mit der Eigenproduktion und dem Absatz der Droge Methaphetamin vereinnahmt. Entdeckt und sichergestellt wurden neben dem Geld auch acht neue Autos, sieben Feuerwaffen und Produktionsausrüstung für die Herstellung von Tabletten.

Die beschlagnahmte Summe ist vierfach höher als das sichergestellte Geld im gesamten Vorjahreszeitraum in Mexiko. Es muss davon ausgegangen werden, dass es sich vermutlich um den bisher größten Fund weltweit handelt.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Dollar, Entdeckung, Mexiko, Bargeld
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2007 12:23 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle ist ein Foto. Ein ganzer Raum voller aufgestapelter Geldscheine. Anscheinend waren die Drogenmillionen in der besagten noblen Wohngegend bestens geschützt. Unglaublich.
Kommentar ansehen
17.03.2007 14:03 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach da hab ich das kleingeld liegen lassen...wär mir auch garnich aufgefallen, wenn mein 8. geldspeicher von links heut früh nich nen bisschen niedrigeren pegel als letzten monat gehabt hätte... :o)
Kommentar ansehen
17.03.2007 14:47 Uhr von AirbustheGiganer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erinnert mich an den Film "Blow".
Kommentar ansehen
17.03.2007 16:42 Uhr von Reinsteckefuchs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aufpassen! Die checker sollten besser aufpassen, metamphetamin heisst
das Zeug nämlich.

206 mille is ne ganze Menge....
viel eklige Drogen musste dafür verkauft werden
Kommentar ansehen
17.03.2007 19:13 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Reinsteckefuchs: du musst aber auch aufpassen, den mille heißt tausen ^^
Kommentar ansehen
17.03.2007 21:13 Uhr von schlafmohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: @LMS

"mille: (ital. eintausend, im deutschen, überwiegend mittleren und nördlichen sprachraum auch umgangssprachliche abkürzung für million."

PS: ich benutze auch ab und zu mille für million. kann man also getrost so verwenden ;)

@news
206 "mille" warns VOR der veröffentlichung der polizei. würde zu gerne wissen wie dick die taschen der polizisten kurz nach der hausdurchsuchung gewesen waren *g*

"ähm, sorry kollegen muss mal kurz heim. komm gleich wieder, 2. fuhre holen"

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?