17.03.07 13:26 Uhr
 184
 

Leichen-Mangel an britischen Unis - Körper für Medizinerausbildung benötigt

Den britischen Universitäten gehen die Leichen aus. Diese werden für das Medizinstudium benötigt. An den einbalsamierten Körpern studieren die angehenden Mediziner die Anatomie des Menschen.

In diesem Jahr gibt es nur 600 gespendete Körper für die Unis, dabei werden eigentlich 1.000 Körper benötigt. Britische Wissenschaftler befürchten nun, dass die Qualität der Medizinerausbildung sinken wird.

Auch im letzten Jahr wurden britische Ärzte per Brief gebeten, bei ihren Patienten nach einer Körperspende zu fragen. Die Einverständniserklärung dazu muss seit letztem Jahr schriftlich und im Beisein eines Zeugen abgegeben werden.


WebReporter: Blue Times
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Leiche, Medizin, Körper, Mangel
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2007 13:02 Uhr von Blue Times
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich würde meinen Körper nicht spenden, sondern meiner Familie überlassen. Die könnte es vermutlich nicht ertragen, wenn sie mich nicht ordentlich beerdigen könnten.
Kommentar ansehen
17.03.2007 13:56 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na hoffentlich werben die keine user von hier ab:- //////
............( o o )......
____ooO_( )_Ooo_____

"duckundwegrennt" ;-)
Kommentar ansehen
17.03.2007 14:11 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Titel: Wenn schon "Leichen-Mangel", dann bitte auch "Mediziner-Ausbildung"!
Wenn man schon Wörter mit unnützen Bindestrichen verbindet, sollte man das auch konsequent einhalten ;)
Kommentar ansehen
18.03.2007 00:49 Uhr von Gangstahs_Paradise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
frewillige vor: wer meldet sich frewillig?
Kommentar ansehen
18.03.2007 11:39 Uhr von Nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Aguirre,: Was hast du denn?
Lieber lernen sie an Toten. Du sitzt ja in der Fahrschule auch in nem richtigen Auto oder?
Nee aber im Ernst:
Wenn sie nicht an toten Körpern lernen dürfen wo denn dann?
Vielleicht sollten die Unis in den Irak verlegt werden? Da wären genug Leichen vorhanden.
Ironie (off)
Kommentar ansehen
18.03.2007 22:06 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Tipp für die Londoner Polizei: Mein Tipp für die Londoner Polizei: vielleicht wird ja bei den Jugendlichen die Ermordet werden in die falsche Richtung ermittelt. ;-)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?