17.03.07 11:14 Uhr
 98
 

Formel 1/Qualifying: Haug hatte mehr Rückstand auf Ferraris Rundenzeit erwartet

Melbourne: Für Norbert Haug, Sportchef von Mercedes, ist Ferrari der Favorit beim Grand Prix von Australien. Zwar sei der Vorsprung von Kimi Räikkönen auf Alonso recht hoch, aber er habe mit einem viel schlimmeren Resultat für Mercedes gerechnet.

Haug zum Rückstand auf Ferrari: "Ich habe es mir ehrlich gesagt schlimmer vorgestellt, denn die Dominanz war größer. Eine halbe Sekunde ist aber immer noch viel Holz, abhängig davon, wie viel Sprit wer fährt."

Der Sportchef war von der Leistung Nick Heidfelds angetan, der auf Rang drei fuhr und dabei knapp über der Rundenzeit von Alonso lag. "Man spricht an der Spitze durchaus noch Deutsch - und das ist gut für die Fans", sagte Haug dazu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Ferrari, Qualifikation, Runde, Qualifying, Rundenzeit
Quelle: formel1.motorsport-total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2007 07:04 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nick Heidfeld hätte ja sogar die Zeit von Alonso schlagen können, wenn er nicht in der letzten Kurve aufgehalten worden wäre.
Kommentar ansehen
17.03.2007 12:18 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
abwarten: keiner wird im moment mit offenen karten spielen....die saison faengt erst an, also nach 4 oder 5 rennen wissen wir erst was wirklich laeuft.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?