17.03.07 10:29 Uhr
 575
 

Studie: Kakao soll die Gehirndurchblutung fördern

Wie eine Studie der Universität Nottingham ergeben haben soll, fördere ein bestimmter Kakaotyp die Durchblutung des Gehirns.

Bei dem Test, der von Ian Macdonald auf dem jährlichen Kongress der Amerikanischen Gesellschaft für wissenschaftlichen Fortschritt vorgestellt wurde, wurde Schokolade mit dem Stoff Flavanol angereichert.

Der Test, der ausschließlich mit jungen Frauen durchgeführt wurde, ergab, dass durch die angereicherte Schokolade die kognitiven Fähigkeiten in Belastungssituation erhöht wurden.


WebReporter: grony
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Gehirn, Kakao
Quelle: www.forumgesundheit.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2007 10:40 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann wars ja doch eher das Flavonol, wenn man die Schokolade damit anreichern musste und es vorher noch nicht drin war.
Kommentar ansehen
17.03.2007 10:46 Uhr von Cimarron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist denn der Umsatz von Kakao gesunken, oder warum gibt es solche ` Bahnbrechenden´ Erkenntnisse ?
Kommentar ansehen
17.03.2007 12:00 Uhr von tesla_roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
flavanol_zugabe: auch ich bin der meinung, das nur die zugabe von flavanol, die erhöhte durchblutung gefördert hat.warum nur bei jungen frauen? bei ältere frauen etwa nicht?
Kommentar ansehen
17.03.2007 12:03 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na mädls: dann trinkt mal schön
*g*
Kommentar ansehen
18.03.2007 00:58 Uhr von Gangstahs_Paradise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
waren bestimmt waren bestimmt blondinen^^

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?