16.03.07 21:39 Uhr
 1.656
 

Italien: Handyverbot in Schulen für Schüler und Lehrer

Wie der italienische Bildungsminister Giuseppe Fiorini mitteilte, müssen die italienischen Schüler und Lehrer in Zukunft ihre Handys im Unterricht ausschalten.

Zwar gab es bislang schon eine Regelung, die dies besagte, allerdings wurde diese kaum eingehalten. Dabei kam es zu einer Reihe von Skandalen.

Unter anderem hatten Schüler ihre Lehrerin sexuell belästigt und dies mit dem Handy aufgenommen. Neun von zehn italienischen Schülern zwischen 14 und 16 Jahren besitzen bereits ein Handy.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Handy, Italien, Schüler, Schule, Lehrer
Quelle: wcm.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2007 21:52 Uhr von Thomas Baierle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird auch Zeit: Hoffentlich wird es bald in D eingeführt, wobei Ausschalten meiner Ansicht nach zu wenig ist. Besser Handys an Schulen KOMPLETT verbieten (und in Restaurants und im Sportstudio ebenso. Immer diese Wichtigtuer, welche aber zu arm für eine Sekretärin sind!!!).
Kommentar ansehen
16.03.2007 23:12 Uhr von Lun4t1c
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Thomas Baierle: lol jetz kommen wieder die ohne Ahnung..

Das Ausschalten von Handys im Unterricht ist ok, aber dass das Mitbringen verboten werden soll muss nicht wirklich gut sein. Viele Kinder/Jugendliche müssen für ihre Eltern erreichbar sein, z.B wenn sie ihren Bus/Zug oder ähnliches verpasst haben. Bei uns schaltet einfach jeder sein Handy stumm und dass es mal passiert, dass ein Handy klingelt, kommt auch nicht so oft vor. Vielleicht 1 mal im ganzem Schuljahr.

MfG
Kommentar ansehen
16.03.2007 23:25 Uhr von Thomas Baierle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Entschuldige,: Du möchtest mir jetzt wirklich erzählen, dass das Handy dafür benötigt wird, dass die Eltern Dich erreichen können?

Also rennen alle rum und telefonieren mit Mami und Papi? Also bitte !!!

Den Bus verpasst man halt nicht, und wenn doch, dann wird eben nach Hause gelaufen (und wenn es 10 Kilometer sind), Du wirst sehen, den Bus verpasst Du nie wieder !!! Außerdem: Den Bus verpasst Du dann, wenn man nicht rechtzeitig aus dem Wald aus der Raucherecke draußen ist.

Handys an Schulen ist wirklich der größte Schwachsinn.
Kommentar ansehen
16.03.2007 23:42 Uhr von Der_Dios
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Thomas Baierle hat vollkommen recht: Diese blöden Argumente mit der Erreichbarkeit und Bus verpassen und so sind totaler Schwachsinn. Früher gabs gar keine Handys und trotzdem lief das alles glatt. Da bin ich halt mal 10 Kilometer zu Fuss nach Hause gelaufen, wenn ich den Bus verpasst habe. Geschadet hat das nicht. Handys haben an Schulen gar nichts zu suchen, sie stören nur.
Kommentar ansehen
17.03.2007 00:01 Uhr von NetCrack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so!: Ich war schon immer der Meinung, was für Schüler gilt muss auch für Lehrer gelten - so auch das mit dem Handy telefonieren. Da gabs bei uns auch Lehrer die haben telefoniert mitten im Unterricht bzw. sind kurz rausgegangen.
Kommentar ansehen
17.03.2007 00:34 Uhr von burgbesetzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is klar!!!!! habt ihr se noch alle?

ich bin letzten sommer aus der schule gekommen und das beste gymnasium im umkreis war 45 busminuten (über land!) entfernt.
das soll man dann laufen oder was? fasst euch mal an kopf!
entweder habt ihr keine kinder oder seid ignorante vollidioten!
sicher bin ih auch gegen ein verbot im unterreicht, und wenns einer nich kapiert wirds halt weggenommen und vor ende der woche nicht wiedergegeben, pech!
aber dafür gibts eindeutige regeln und die wurden bei uns dann auch eingehalten, nachdems den ersten erwischt hat.
man brauch das handy einfach um sich abzusprechen, ob das nun der heimweg ist oder was anderes wichtiges was einem z.B. in der pause einfällt.
Ist bestimmt auch sehr sicher wenn deine 13 jährige tochter auf dem 10km heimweg auf ner abgelegenen landstraße heimlaufen muss!
Kommentar ansehen
17.03.2007 01:06 Uhr von Thomas Baierle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber Burgbesetzer: Angenommen, Du hast kein Handy und verpasst den Bus. Wenn Du eine gewisse Zeit nachdenkst, fallen Dir bestimmt ebenfalls folgende Lösungswege ein:

1. Telefonzelle
2. Sekretariat
3. Jemanden fragen

Außerdem: Wie kann man den Bus verpassen? Es gehört zum Leben dazu, dass man pünkltich ist. Wenn Du in den Urlaub fliegst, musst Du pünktlich sein.

Verschlafen kann auch nicht sein, also woran liegt es?

Du weißt, wann der Bus fährt und gut ist. Ich habe einmal als Schüler den Bus verpasst und dann meine Mutter vom Sekretariat aus angerufen.
Ergebnis: "Lieber Sohn, viel Spaß beim laufen." Waren schlappe 10 Kilometer, macht aber gar nix, denn ich habe den Bus nie wieder verpasst.

Das Handy ist nichts anderes wie ein dummes Statussymbol, und die Kinder und Jugendlichen von heute denken nur, dass sie es brauchen. Welcher Schüler ist so wichtig, dass eine immerwährende Erreichbarkeit gewährleistet sein muss?

Es geht nur darum, cool zu sein und über dumme Statussymbole darzulegen, wer man ist. Wird ein generelles Handyverbot ausgesprochen, hat das nur Vorteile. Bspw. gibt es auch Kinder, welche sich schlicht und ergreifend kein Handy leisten können und nur deswegen zu Außenseiter werden. Das alles fällt flach mit einem Handyverbot.

Wenn man als nächsten Schritt dann noch Schuluniformen einführt, ist die Ausgrenzung der sogenannten Aldikinder auch nicht mehr (oder erheblich weniger) gegeben.
Kommentar ansehen
17.03.2007 08:13 Uhr von Angel-Knight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich den Buss verpassen würde müsste ich ca. 1:30h Fahrztzeit zu Fuss gehen. Wenn ich zu gewissen Zeiten (Hochwasser) den Buss verpasse kann ich mir gleich nen Zimmer nehmen weil der nächste Buss erst am nächsten Tag fährt. Und ich hab den Buss auch schön öfter einfach nur deswegen verpasst, weil der zu früh Losgefahren ist. Das gute Argument von den Lehrern war dann das ich doch sicherheitshalber einen Buss früher fahren sollte (klar wer fährt nicht gerne um 4 Uhr zur Schule und wartet dann zweieinhalb Stunden vor Geschlossenen Türen).

Ausserdem hab ichs schon erlebt das Kinder vom Buss einfach nicht mitgenommen wurden weil der viel zu Voll war, ok von denen hatte jetzt glaub ich keiner die Strecke die ich fahren muss aber trotzdem. Wer möchte die kleinen Balger (Grundschule z.b.) nicht gerne über die grossen Strassen, ohne Bürgersteige natürlich, laufen sehen, is bestimmt lustig.

Und wenn ich mich erninnere in welchem Zustand die Busse teilweise waren (verschimmelt, alles klappert und wackelt) und an die Bussfahrer, die so getan haben als wären sie Michael Schumacher... ist schon nicht schlecht son Handy für Notfälle mal dabei zu haben.
Kommentar ansehen
17.03.2007 08:31 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiß nicht,: warum es überhaupt noch menschen auf dieser welt gibt.

es gab mal eine zeit, da gab es keine mobiltelefone, keine mit kindersicherung ausgestatteten putzmittelbehälter, da gab es doch tatsächlich kinder die einfach zum spielen auf die straße gingen, kinder die nicht von mami in die schule gefahren wurden und es gab schon kinder die jeden morgen eine stunde mit dem rad in die schule und danach auch wieder heim fuhren.

und die menschheit hat es überlebt.
Kommentar ansehen
17.03.2007 10:28 Uhr von Lun4t1c
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Thomas Baierle.. Du sagst man kann den Bus nicht verpassen?

Bei uns fährt stündlich nur ein Bus von der Schule bis nach Hause und ich wohne in einem Dorf, in dem die nächste Schule 12km entfernt ist. Der Bus fährt genau zwei Minuten nach Schulschluss und die Lehrer lassen uns gerne nochmal 3 - 5 Minuten im Unterricht, wenn z.B. noch etwas erledigt werden muss. Da kommt es öfters im Schuljahr vor, dass man den Bus verpasst! Und Die Straße von der Stadt bis ins Dorf ist keine Spielstraße! Eine Landstraße.. in deiner Welt sieht man dann öfters mal Karavanen, in denen 10 Jährige schön am Straßenrand spazieren und LKWs an ihnen vorbeiheizen...

Um bei uns an der Schule telefonieren zu dürfen, muss man bezahlen. Und außerdem, welche Mutter oder welcher Vater will schon, dass seine Kinder aus der nächsten Stadt bis nach Hause zu Fuß gehen?

NEIN - Stimmt man verpasst keinen Bus!

Burgbesetzer lebt in der Realität. Einige weitere Personen hier leider nicht.
Kommentar ansehen
17.03.2007 10:48 Uhr von Lun4t1c
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Und Ihr immer mit Eurem früher! Hört sich das nicht langsam lächerlich an? Ihr lebt anscheind auch noch früher...

Und das mit dem "Statussymbol Handy" ist auch totaler Schwachsinn! Sowas gibt es nicht!

Und natürlich steht auch neben jeder Schule eine Telefonzelle und selbstverständlich hat jedes Kind ein Portemonaie mit Geld dabei. Einerseits ist die Sache mit dem im Sekretariat anrufen keine schlechte Idee. Aber einige Kinder trauen sich vielleicht nicht oder ähnliches, oder wie es bei mir der Fall ist. Ich kann entweder mit dem Bus oder mit dem Zug fahren. (Bus hält aber nur im Nachbardorf) Dazu muss ich von der Schule aus zum Bahnhof laufen. Und dass ich dann mal den Zug verpasse, wenn ich eins bis zwei Minuten später aus dem Unterricht entlassen werde und dazu nicht den ganzen Weg gerannt bin - ist keine seltenheit.
Kommentar ansehen
17.03.2007 12:16 Uhr von Thomas Baierle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt !! Ohne Handy seid Ihr nicht mehr lebensfähig !! Hoffentlich wird der Akku nicht leer !!!
Kommentar ansehen
17.03.2007 12:20 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lun irgendwas: armes kind.

und nein ich lebe nicht im früher. ich lebe heute. und ich habe sogar ein handy.

aber das gejammer finde ich immer so nett.

und das mit dem statussymbol stimmt wohl.

ohne handy seid ihr in eurer schule doch abgemeldet.
Kommentar ansehen
17.03.2007 12:54 Uhr von Lun4t1c
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vst & Baierle: ihr seit n par spassten ey :D
Kommentar ansehen
17.03.2007 12:59 Uhr von Lun4t1c
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vst: Dein Alter merkt man Dir ja schon leicht an.

Wusste gar nicht, dass Gehirne so früh schon verkalken.
Kommentar ansehen
17.03.2007 13:16 Uhr von Thomas Baierle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lun4t1c: Anders rum:
Benötigst Du Dein Handy noch für andere Dinge, außer

- für Anrufe daheim wegen Bus verpassen
- wegen Telefonate mit Deinen Eltern

Gibt es weitere Gründe, die für ein Handy an der Schule sprechen?
Kommentar ansehen
17.03.2007 13:22 Uhr von Lun4t1c
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Thomas Baierle: Es gibt nicht viele Gründe, für das Mitführen von Handys an Schulen. Doch die von mir genannten Argumente sind meiner Meinung nach so wichtig, dass Handys an Schulen nicht verboten werden sollten. (Während dem Unterricht sollen sie verboten werden)

Und ja, ich brauche mein Handy auch für andere Dinge. Aber ich verpasse oft den Bus oder den Zug, weil die geregelten Zeiten meist sehr UNPASSEND sind. Und ich werde mit Sicherheit nicht mehrmals in ein par Monaten zu Fuß 12 Kilometer gehen!
Kommentar ansehen
17.03.2007 13:23 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja das mit der verkalkung ist eine ernste sache: das 1c in deinem nick steht für die klasse in der du bist?

sieht man.
Kommentar ansehen
17.03.2007 13:29 Uhr von Lun4t1c
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vst: Dein Alter merkt man. Nicht mal mehr Lustig bist Du.
Kommentar ansehen
17.03.2007 13:32 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das liegt aber nur daran: das zwerge in deinem alter noch keinen sinn für humor entwickelt haben.
Kommentar ansehen
17.03.2007 13:37 Uhr von Lun4t1c
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vst: Wird langsam schon sehr arm. Wobei Du noch nicht mal weißt wie alt ich bin. Kann dir aber auch egal sein. Und ich geh schonmal davon aus, dass du eine sehr schwere Kindheit hattest und dass du es in der Schule damals nicht sehr leicht hattest.
Kommentar ansehen
17.03.2007 13:39 Uhr von Thomas Baierle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lun4t1c: Also angenommen, es ist gewährleistet, dass Du den Bus nicht verpasst.

Welche Vorteile hätte es für Dich und Deine Klassenkameraden, wenn es Handys nicht geben würde? Welche Vorteile hätte es für die Schüler, die sich kein Handy leisten können / wollen?
Kommentar ansehen
17.03.2007 13:50 Uhr von Lun4t1c
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Thomas Baierle: Das kann ich nicht so genau sagen. Einerseits benutze ich mein Handy zum Musikhören, anderseits als Kommunikationsmittel mit meinen Freunden. Aber für mich ist das Handy am wichtigsten, dass ich meine Eltern erreichen kann, wenn ich den Bus/Zug verpasst habe - wie schon gesagt.

Selbstverständlich braucht nicht jeder ein Handy, aber natürlich hat es schon Vorteile, wie oben genannt. Um nochmal auf das Statussymbol Handy zurückzugreifen, was der liebe Herr "vst" eben genannt hat. Soetwas gibt es nicht mehr. Es mag sein, dass es in den Anfängen des Handys sowas gegeben hat. Viele meiner Freunde haben kein Handy, sie sind aber deshalb überhaupt nicht benachteiligt im gemeinschaftlichem Sinne. Ich glaube, als Schüler der 11ten Klasse kann ich Euch das am besten bestätigen, als ein 51 Jahre alter Mann, der seine Schulzeit in den Nachkriegsjahren abgesessen hat.
Kommentar ansehen
17.03.2007 14:56 Uhr von therealsandor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mann mann mann... Leute, also echt! Bei eurem "alles gleichmachen"-Zwang schießt ihr (wie immer eigentlich) maßlos über das Ziel hinaus.
Oh, ein Schüler hat kein Handy ? Los, verprügeln wir ihn, rauben ihn aus und vergewaltigen danach seine ganze Sippe. Das ist doch so eine Situation wie ihr sie euch immer vorstellt, ne ?
Dass das absoluter Schwachsinn is dürfte an meiner leicht dramatisierten Darstellung sogar für die gutesten Gutmenschen unter euch klar erkennbar sein.
Abgesehen von diesem Fakt - wen zum Teufel geht das was an, ob ich jetzt ein Telefon bei mir habe, dass ich wie auch immer (ausserhalb der Unterrichtszeit natürlich) mir beliebt einsetze ?
Ich für meinen Teil bin Schüler, 19 und habe ein Handy (klingt wie die Vorstellung bei den anonymen Alkoholikern, lol..).
Dieses Handy pflege ich vor dem Unterricht lautlos und nach dem Unterricht wieder auf Normalbetrieb umzuschalten.
Während der Schule erhalte ich des öfteren SMS oder Anrufe von Bekannten***, die von mir beispielsweise Dienstleistungen im PC-Bereich wollen.
In diesem Fall hat es sich z.B. als sehr vorteilhaft herausgestellt, ein Handy dabei zu haben, da ich so
a) mir 30km Weg ersparen kann (Schule=>Wohnung=>Bekannter im Ort der Schule=>Wohnung, stattdessen: Schule=>Bekannter im Ort der Schule=>Wohnung)
b) den Tagesablauf besser planen kann
c) direkt nach 13:00 (z.B.) nachfragen kann, falls es Unklarheiten bzgl. des Problems gibt (oder ob ich noch Teile kaufen muss beispielsweise)
etc.
*** Anrufe v. Bekannten während d. Unterrichts: ich sehe in der Pause oder spätestens nach der Schule dass angerufen wurde und kann dementsprechend zurückschreiben/rufen.***
Ausserdem brauche ich das Handy beispielsweise bei Klassensprecherversammlungen und derartigem, zur Koordination der Fahrgemeinschaften usw. usw.

Ansonsten ist es praktisch, falls jüngere Schüler wegen Krankheit zum Arzt/Heim müssen (ohne Auto/sonst.), da unsere Schule beispielsweise gar kein Münztelefon oder sonst was hat und ein Anruf daher nur vom Sekretariat aus möglich wäre, das wiederum nur selten besetzt ist, da die Schule nur eine Aussenstelle einer anderen darstellt.
Die Telefonzellen in der Umgebung sind grundsätzlich volluriniert, vollgekotzt oder stinken bestialisch nach undefinierbarem, weswegen ich diese niemals benutzen würde - wenn euch das Spaß macht - na denn, haut rein.. allerdings sind die meisten(s) kaputt.
Allerdings scheitert auch das Telefonzellenvorhaben daran, dass ein Schüler sich eigentlich während der Schulzeit nicht vom Schulgelände entfernen darf - ätsch.
Wenn dieser dies nach einer Unterrichtsbefreiung tut und beispielsweise angefahren wird, kriegt die Schule mächtig eins auf den Deckel...

Daher: spinnt euch aus, trinkt ne Tasse Kaffee und kommt mal wieder runter auf den Boden der Tatsachen:
- Handys mobben niemanden
- Handys vergewaltigen oder schlagen niemanden (Gewaltvideos)
- Handys verleiten auch niemanden zu Gewaltausbrüchen, sie bieten nur ein Medium zum Aufzeichnen - wie auch Diktiergeräte, Camcorder, Digicams und PDAs
- Handys schaden niemandem (ausser natürlich den Gehirnen, die sie in Sekundenbruchteilen der Benutzung komplett flambieren und damit alle Menschen gaaaaanz doll doof machen tun, sowie den Hoden die sie binnen Sekunden ebenso unbrauchbar machen tun)

Und zum Thema "Handyraub - Schüler wegen Handy ermordet": Auch da ist nicht das Handy als solches Schuld, sondern der materielle Wert (= Kaufpreis) des Handys (siehe Autoradios, MP3-Player, Autos, Schmuck, Geld, ....).

In diesem Sinne...
Kommentar ansehen
17.03.2007 15:13 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lun4t1c: jetzt halte dich mal zurück.
hier haben mehrere user ihre meinung zum thema von sich gegeben. in ruhe. ohne streit.
dann kommst du, beschimpftst hier beierle und mich, behauptest ich wäre verkalkt und ein spastiker.

und dann wunderst du dich, wenn ich zurückschieße?

11. klasse? 17 jahre etwa?
und dann geistig noch nicht weiter?
was soll die aggressivität?
fühlst du dich dann besser?

ein schlauer spruch aus meiner jugendzeit während des ersten weltkriegs:
wer austeilt sollte auch einstecken können.

und nein, ich hatte eine wunderbare kindheit. und ja, ich hatte es in der schule nicht leicht. ich war zu faul um es in der schule leicht zu haben.

aber wenn einer in der 11. klasse ist, sollte er schon wissen wann der 2. wk war.

aber mach dir nichts draus ich mach mir auch nichts draus.

du gehst übrigens auch in der nachkriegszeit zur schule.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?