16.03.07 20:22 Uhr
 863
 

Trendwechsel: Kfz-Versicherungen buhlen um Fahranfänger

Bisher galt es als gängige Praxis, dass Versicherungen Fahranfänger mit bis zu 230 Prozent Prämie einstuften. Nun scheint sich hier ein Trendwechsel abzuzeichnen. Es werden für die jungen Fahrer reduzierte Haftpflicht- und Vollkaskoprämien angeboten.

Zum Beispiel bieten die Versicherungsdienste von Skoda und Seat Fahranfängern Policen mit einer Einstufung von 100 Prozent an, wenn ein Elternteil mindestens eine Schadensfreiheitsklasse 2 bei einer dieser Versicherungen hat.

Bei den Versicherungen Generali, DEVK und AachenMünchner gibt es für die jungen Kunden Policen mit 85 Prozent. Jedoch sind die niedrigeren Einstufungen mit unterschiedlichen Bedingungen verbunden.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Sicherheit, Wechsel, Versicherung, Fahranfänger, Kfz-Versicherung
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
Tempo 80 in Frankreich - In Deutschland ist das Thema unerwünscht
China: Automarke soll "Trumpchi" heißen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2007 20:14 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Streitthema. Klar ist, dass die jungen Versicherer umworben werden, denn schließlich brauchen diese ja auch einmal "Folgeversicherungen" (Privathaftplicht, Hausrat, Unfall etc.). Aber die Gegenfinanzierung ist natürlich nur durch die Gemeinschaft möglich. Ob die Rechnung perspektivisch aufgeht, halte ich für ein Gerücht. Andererseits ist es für die jungen Fahrer natürlich gut, nicht mit z. B. 230 Prozent (ein Wahnsinn) einzusteigen. *fragezeichen*
Kommentar ansehen
16.03.2007 20:44 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
uuuuuuuuuunheimlich billig ... doch ;-): Hab gerade mal den Versuch gemacht und mir Angebote geholt. Also, als Neuanmelder eines Fahrzeugs kommt ich auf jährlich EUR 600,59 € (nur Haftpflicht, ohne Kasko) als günstigstes Angebot. Von wegen buhlen um Fahranfänger!
Kommentar ansehen
16.03.2007 21:06 Uhr von LordBraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
finds net schlecht: wenn ich überlege, dass ich vor 6 jahren nur mit viel glück auf 120 prozent angefangen hatte und denn im jahr 1200€ nur an haftpflicht zahlen durfte, dann ist das schon net schlecht für die fahranfänger. gerade weil man den führerschein erst bezahlen musste, dann das auto und dann sollen auch noch hohe versicherungssummen gezahlt werden. so kann man sich kaum nen auto leisten und kommt so aus der praxis.

mit günstigeren tarifen passiert das nicht so schnell. sicherlich muss man abwägen, ob das finanzierbar ist, aber ich denke, die versicherungen nehmen so viel geld ein, und geben es nur widerwillig her, da dürfte das finanzierbar sein.^^
Kommentar ansehen
16.03.2007 21:30 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich konnte damals bei der Europa auch günstiger einsteigen, da meine Mutter schon bei denen Kunde war!
Kommentar ansehen
17.03.2007 01:48 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke der Grund liegt ganz einfach als ehemaliger EDV-Admin einer Finanzberatung weiss ich folgendes:
Mit KFZ-Versicherungen ist nichts verdient, aber es der Türöffner um bei Kunden mit teuren Lebensversicherung und anderen Produkten zu werben. Also haut man die KFZ-Versicherung günstig raus und wirbt und ködert Jahre später die jungen Leute mit Lebensversicherungen.
Ich weiss, dass es gängige Praxis ist.
Kommentar ansehen
17.03.2007 18:01 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann: scheint ja diese abzocke von wegen 225 prozent endlich mal aufzuhören. mal sehen wie lange die versicherer das mitmachen und wie sie sich aus eventuellen versicherungsschäden rauswinden.....vesichert sein heißt ja bekanntlich nicht dass kosten übernommen werden.
Kommentar ansehen
18.03.2007 14:46 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlau: aber die meisten werden wohl nicht anbeissen, denn so dumm sind die jungen leute heute nicht...
Kommentar ansehen
18.03.2007 15:03 Uhr von Protonenpumpenhemmer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marshaus: Nein, so dumm sind die wirklich nicht; warumm sollten die auch neue, günstigere Tarife wählen, wenn es doch die bewährten teureren gibt.
Aber ob die auch so dumm sind, eine News zu kommentieren, ohne diese zu lesen?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?