16.03.07 19:18 Uhr
 520
 

USA: Frau verkaufte über 800 aus Bibliotheken gestohlene DVD- und Videospiele

Eine 35-jährige Frau hat über 800 DVDs und Videospiele aus mehreren Bibliotheken gestohlen. Die erbeutete Ware wurde anschließend bei Gamestop Videospieleshops gewinnbringend verkauft. Der Gesamtwert der Ware: 16.684,95 Dollar.

Die Täterin hatte mit Hilfe ihrer vier Kinder unter falschen Namen 70 verschiedene Bibliothekskonten im Zeitraum zwischen Juli und Dezember 2006 eröffnet. Insgesamt liehen sie sich 837 Sachen, überwiegend DVDs und Videospiele aus.

Die Täterin selbst eröffnete 22 Konten unter diversen Namen und benutzte dazu 33 unterschiedliche Telefonnummern.


WebReporter: Roxan
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Frau, Video, Verkauf, DVD, Videospiel, Bibliothek
Quelle: news.enquirer.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heide: Wildschweine randalieren in Sparkasse und verletzen mehrere Menschen
Sachsen: Betrunkener Deutscher schlägt jungen Afghanen in Zug krankenhausreif
Demonstration gegen AfD in Berlin: Partei spricht von "Anschlag auf Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mark Forster bezeichnet Yvonne Catterfield als "Asozialpädagogin"
Grüne fordern für sich auch einen Vizekanzlerposten
Spielehersteller Epic Games Inc. verklagt Spieler wegen Cheatens


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?