16.03.07 18:17 Uhr
 280
 

Union denkt über Zeit nach einem Scheitern der Großen Koalition nach

Am heutigen Freitag berichtete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) über gewachsene Zweifel der Unionsführung am Fortbestand der Großen Koalition. Im kleinen Führungskreis soll auch der Austritt der CDU aus der Koalition Thema gewesen sein.

CDU-Führungsmitglieder hatten der "FAZ"-Redaktion gegenüber zuvor "übereinstimmende Erläuterungen" gemacht. Hauptgrund für derartige Überlegungen sind der wachsende Widerstand der SPD-Basis sowie die Zuverlässigkeit der SPD als Koalitionspartner.

Weitere Konfliktthemen sind der Raketenabwehrschirm in Osteuropa sowie der Tornado-Einsatz in Afghanistan. Bei der geplanten Unternehmenssteuerreform stieß der Kompromiss in der SPD auf massive Ablehnung.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Union, Zeit, Koalition, Scheitern
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Militäroffensive in Nordsyrien hat begonnen
"Shutdown": US-Haushaltssperre in Kraft
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2007 22:45 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwangsehe: So ganz verstehe ich das nicht. Seit der großen Koalition läufts in Deutschland mal wieder, und trotzdem rennen sie sich die Köppe ein. War ja von Anfang an klar, dass die große Koalition nur eine Notlösung gewesen ist - bei der nächsten Wahl stehen sich SPD und CDU wieder als Feinde gegenüber und jeder wird versuchen, die Lorbeeren der jetzigen Regierung einzuheimsen.
Kommentar ansehen
18.03.2007 19:59 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In einem anderen Thread schon darüber: geschrieben. Aber die Wählerstimmen haben eine
andere Konstellation nicht zugelassen - ausser Neuwahlen.
Das diese Notlösung geschluckt werden mußte,
naja, die fälligen Neuwahlen werden es zeigen.
Kommentar ansehen
19.03.2007 13:28 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben bei den Sozis: die "Parteispenden" nachgelassen oder hat die Basis endlich gemerkt, wie sie von den hohen Bonzen über den Tisch gezogen wird?
Kommentar ansehen
20.03.2007 08:01 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
protönchen: Was ist los? Ich warte auf Widerworte!
Kommentar ansehen
20.03.2007 13:08 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Partei die so denkt ist nicht Regierungsfähig: Als regierende Partei sollte man sich Gedanken über das HIER und HEUTE machen und nicht was kommen wird, wenn man es bereits verbockt hat weil man nicht an das hier und heute dachte !

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
Massaker von Las Vegas 2017 - Schütze handelte allein
Russland: Polizei findet zwei Meter langes Krokodil im Keller eines Wohnhauses


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?