16.03.07 16:40 Uhr
 487
 

Allianz: Manager Diekmann verdiente in 2006 5,3 Millionen Euro Gehalt

Allianz-Manager Diekmann hat im Jahr 2006 insgesamt 5,3 Millionen Euro verdient. Das geht aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens hervor.

Damit liegt Diekmann im deutschlandweiten Vergleich der Managergehälter im Mittelfeld. Der komplette elfköpfige Vorstand des Finanzkonzerns bekam insgesamt 41 Millionen Euro. Dies ist eine Steigerung gegenüber 2005 von elf Prozent.

Laut deutschem Gesetz müssen alle börsennotierten Unternehmen die Gehälter ihrer Vorstände offenlegen, es sei denn, die Aktionärsversammlung beschließt etwas anderes.


WebReporter: Blue Times
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Million, Manager, Gehalt
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2007 16:36 Uhr von Blue Times
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal sehen, wie viel der absolute Top-Verdiener Joseph Ackerman 2006 verdient hat. Der Geschäftsbericht der Duetschen Bank kommt auch bald.
Kommentar ansehen
16.03.2007 16:48 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bekommen muss das heissen, das er das verdient ist wage ich zu bezweifeln.

lg
Kommentar ansehen
16.03.2007 16:58 Uhr von sb1975
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nokia1234: Viel schlimmer finde ich es, dass die Manager munter Leute rausfeuern. Das Ganze damit begründen, dass sonst die Fa. nicht wettbewerbsfähig wäre und sich dann satte 11% mehr Gehalt raufschlagen.
Kommentar ansehen
16.03.2007 18:28 Uhr von Asbestos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was in aller welt macht einen manager so wertvoll, dass man ihm knapp 2.500 € stundensatz zahlt?!? (bei 40h/woche, 52w./jahr gerechnet)

naja, deutsche managergfehälter sind weltweit gesehen eh im mittelfeld. also sollte ich diesen mediokren herrn diekmann besser nicht als vorbild nehmen ;c)
Kommentar ansehen
16.03.2007 19:56 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Asbestos: Naja, also etwas mehr als nur 40 Stunden arbeitet so ein Manager sicherlich.
Kommentar ansehen
16.03.2007 22:27 Uhr von Thomas Baierle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und es ist eben so !! Die Aufgabe eine Managers ist es, ein Unternehmen zukunftssicher und gewinnorientiert zu führen. Es ist nicht seine Aufgabe, Arbeitsplätze zu schaffen. Im Gegenteil: Wird ein Abbau von Arbeitsplätzen bekannt gegeben, steigen die Aktien !!!

Auch wenn es "moralisch" nicht korrekt ist: Es ist so, wie es ist. Daher sollte man als Arbeitnehmer davon verabschieden, sich auf einen sicheren Arbeitsplatz auszuruhen und entsprechend Vorsorge zu treffen.

Was ich persönlich manchen Managern ankreide, ist die mangelnde Sensibilität in Sachen Personalabbau. Herr Ackermann bspw. ist ein Top-Mann, ohne Frage. Nur eben leider ein Elefant im Prozellanladen, über entsprechende Reaktionen braucht man sich hier nicht wundern.
Kommentar ansehen
17.03.2007 10:30 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie war das noch die Löhne in Deutschland sind zu hoch? 5,3 Millionen Gehalt in einem Jahr. Erstaunlich, dass wir uns das im Zeitalter der Globalisierung noch leisten können. ;-)
Kommentar ansehen
17.03.2007 17:49 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zum X-ten Male Pecunian non olet. Es mag zwar moralisch verwerflich sein, was der einzelne Manager einnimmt; aber ist in etwa genauso wie mit Politikern: Was schert mich der Popanz, Hauptsache mein Konto ist gefüllt. Hier wie dort:
Baut einer Mist wird er nicht mehr zur Wahl aufgestellt oder er wird "gefeuert" mit einer satten
Abfindung für die erbrachten "Verdienste". *kopfschüttel*

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?