16.03.07 08:38 Uhr
 1.734
 

Vogel im Cockpit - Flug nach Wien musste verschoben werden

Auf dem Flughafen von Tel Aviv hat sich ein kleiner Vogel in ein Flugzeug-Cockpit verirrt. Die Maschine sollte eigentlich nach Wien fliegen.

Auch ein professioneller Vogelfänger konnte nicht verhindern, dass der El Al-Flug um vier Stunden verschoben werden musste. Ebenfalls mussten die 178 Passagiere die Maschine kurz vor dem Start verlassen.

Eine Ersatzmaschine brachte die Fluggäste dann an ihr Ziel.


WebReporter: Blue Times
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Wien, Flug, Vogel, Cockpit
Quelle: kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

YouTube: "Zeitreisender" behauptet, im Jahr 6000 gewesen zu sein
USA: Neunjährige setzt Mitschüler versehentlich unter Drogen - Sechs Verletzte
Venedig: Restaurant will japanischen Touristen 1.110 Euro abknöpfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2007 23:47 Uhr von Blue Times
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der kleine Vogel wollte halt einmal was von der Welt sehen. Schade, dass sie ihn nicht mitgenommen haben.
Kommentar ansehen
16.03.2007 09:02 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die hätten dem Vogel ein Geschirr anlegen und ihn vor den Bug spannen sollen. Dann könnten sie ´ne Menge Sprit sparen ;-)
So könnte man sogar den Amish Flugreisen ermöglichen ;-)
Kommentar ansehen
18.03.2007 21:14 Uhr von Gangstahs_Paradise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die faulheit von vögeln nimmt langsam extreme ausmaße an

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?