15.03.07 21:39 Uhr
 149
 

Adidas und DFB wegen Ausrüsterstreit vorm Schiedsgericht

Der Sportartikelhersteller adidas hat im andauernden Streit mit dem Deutschen Fußball-Bund ein Schiedsgericht angerufen.

Das Unternehmen hofft mit diesem Schritt, "in der Ausrüsterfrage eine einvernehmliche Lösung mit dem Deutschen Fußball-Bund zu finden". Adidas besteht darauf, dass der aktuelle Vertrag mit dem DFB bis ins Jahr 2014 verlängert bleibe.

Der DFB hingegen interessiert sich für ein Angebot vom amerikanischen Hersteller Nike, der bereits ab 2011 mit 62,5 Millionen Euro pro Jahr Hauptausrüster werden möchte. Adidas hatte sein Angebot zuletzt auf 22 Millionen Euro pro Jahr erhöht.


WebReporter: Blue Times
Rubrik:   Sport
Schlagworte: DFB, Adidas
Quelle: www.kicker.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2007 21:50 Uhr von burgbesetzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
adidas sollte allein schon aus dem grund, dass es eine deutsche firma ist, hauptausrüster des deutschen fußball bundes bleiben.
von dem kultfaktor ganz zu schweigen.
und, naja andere mögen es anders sehen, ist adidas elleganter, schöner und einfach besser im design...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?