15.03.07 19:08 Uhr
 331
 

CH: Auto nach Unfall von Zug erfasst - Fahrer konnte sich noch rechtzeitig befreien

Ein 23-jähriger Autofahrer hatte am gestrigen Abend bei überhöhter Geschwindigkeit einen Unfall gebaut. Sein Wagen rutschte dabei auf die angrenzenden Bahngleise.

Der Fahrer konnte sich im letzten Moment aus seinem Fahrzeug befreien, bevor das Auto von einem Zug angefahren wurde. Der Zugführer versuchte noch durch eine Vollbremsung größeren Schaden zu vermeiden.

An der Lok ist ein Schaden von 10.000 Franken entstanden, während das Kfz nicht mehr zu retten war. Der Fahrer musste sich anschließend im Krankenhaus Blut und Urin entnehmen lassen.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Unfall, Fahrer, Zug
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2007 18:17 Uhr von Magier47058
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob der Fahrer wirklich unter Drogen oder Alkohol stand? Ich denke er war einfach nur zu schnell unterwegs.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?