15.03.07 15:53 Uhr
 9.594
 

GB: 22-Jährige zum vierten Mal schwanger, aber kein Arzt will sie sterilisieren

Eine 22-jährige Britin aus Rainham erwartet bereits ihr drittes Kind. Deshalb möchte sie sich gerne sterilisieren lassen. Bisher verweigern ihr die Ärzte aber diesen Wunsch, da man für den Eingriff eigentlich 30 Jahre alt sein muss.

Wegen ihrer extremen Fruchtbarkeit zeigte offenbar auch die Pille keinerlei Wirkung. Als ihrem Freund auch noch zweimal das Kondom geplatzt war, blieb auch die Pille danach wirkungslos. Eine Spirale brachte ebenfalls nicht den gewünschten Erfolg.

Außerdem hatte die Hausfrau eine Fehlgeburt erlitten. Sie und ihr Freund wollen die Suche nach einem Arzt, der den Eingriff vornimmt, nicht aufgeben.


WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Großbritannien, Arzt, Schwangerschaft
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2007 16:31 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie wäre es, wenn er sich sterilisieren lassen würde?
Ein Eingriff von max. 30 min..
Und die Potenz leidet nicht darunter!
Bibip
Kommentar ansehen
15.03.2007 17:57 Uhr von Houellebecq
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bibip: Sterilisieren? ALLE? Da hätte man wohl viel zu tun ... bei ihr ist es nur eine OP ;-)
Kommentar ansehen
15.03.2007 19:14 Uhr von HYBRIDstorm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihrem Freund platzte zweimal das Kondom: Wie kann man ein Kondom zweimal platzen lassen? ;)

Mal davon abgesehen; vllt sollte er sich etwas größere Gummis kaufen.
Kommentar ansehen
15.03.2007 19:33 Uhr von luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Deutschland wird man auch unter Umständen in dem Alter Probleme bekommen, einen Arzt zu finden der das macht.
Immerhin könnte man- theoretisch- nach 10 oder 15 Jahren doch noch ein Kind wollen und dann den Arzt verklagen.
Kommentar ansehen
15.03.2007 19:53 Uhr von DukerK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dabei gibts doch so viele verschiedene verhütungsmittel.

ich sag mal pech
Kommentar ansehen
15.03.2007 20:04 Uhr von Jedi-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
titel falsch? im titel steht: zum vierten mal schwanger, in der news "erwartet bereits ihr drittes Kind"
entweder titel oder text falsch.
Kommentar ansehen
15.03.2007 20:05 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@luthienne: Man braucht eine entsprechende: rechtsgültige Erklärung.

Da mit 24 und vier Kindern von entsprechender Reife (den Kinderwunsch betreffend) ausgegangen werden kann. dürfte es da im Einzelfall nicht so sehr die Probleme geben.
Jedenfalls könnte man dem Arzt hinterher kaum an den Karren fahren.

Ein Freund von mir hat sich auch sterilisieren lassen, und der hat keine Kinder. Es war nicht so einfach, aber mit 27 hat er´s geschafft. Allerdings hatte er den Nachweis über eine bei der Samenbank hinterlegte Samenspende.
Kommentar ansehen
15.03.2007 20:24 Uhr von S235JR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jedi: wer lesen kann ist klar im Vorteil

im Text steht nämlich auch das die Frau eine Fehlgeburt erlitten hat
Kommentar ansehen
15.03.2007 20:46 Uhr von luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwerträger: Ich hatte mit 26 und schon 4 vorhandenen Kindern noch Probleme, einen Arzt zu finden. Und das war zu Zeiten, als die Krankenkassen noch Zuschüße für künstliche Befruchtung nach einer Sterilisation gezahlt haben, was sie ja heute nicht mehr tun.
Beim Mann ist eine Sterilisation je nach Methode rückgängig zu machen, bei der Frau nicht.
Kommentar ansehen
15.03.2007 21:41 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@luthienne: ich hätte nicht gedacht, dass ärzte da solche schwierigkeiten machen. schliesslich sollen sie den patienten helfen und sie nicht bevormunden! und solange die betreffende person, egal ob mann oder frau, volljährig ist, sehe ich da keine schwierigkeiten.
Kommentar ansehen
15.03.2007 22:41 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie wärs: wenn sie einfach aufhören würde rum zu V..... ?
Immer noch die Beste und gesündeste Methode zu Verhüten.

mfg
MidB
Kommentar ansehen
16.03.2007 01:15 Uhr von qui
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mittelalter? Hey,

mannistderblond: Sie vögelt nicht rum, sondern hat anscheinend einen festen Freund.
Selbst wenn, sollte es doch im 21. Jh möglich sein, dass auch Frauen Spaß am Sex haben und trotzdem vor den Folgen, wie zB eine Schwangerschaft, geschützt sind. Ist bei Männern schließlich auch so.
Die Zeiten, in denen die Frauen die Wahl zwischen Abstinenz und Schangerschaft haben, sind vorbei, vielleicht sollte auch langsam mal die moralische Wertung nachziehen.
Aber ein paar Nachzügler gibts ja immer.

Es wird nicht so früh sterilisiert, weil man davon ausgeht, dass Menschen in jungen Jahren erstmal andere Dinge im Kopf haben und sich erst später umentscheiden und doch noch Kinder wollen.
Desweiteren sollte man nicht vergessen, dass Kinder, Familie und Kinderkriegen immernoch wichtige Grundpfeiler unserer Gesellschaft sind und das auch erheblich in unserem Denken verankert ist.
Nicht zu reden von dem Versuch der Politik, Frauen wieder zum Kinderkriegen zu bewegen ;-)
Kein Wunder, dass die Ärzte da so zurückhaltend sind.
Allerdings werden in Deutschland in Sonderfällen auch Ausnahmen gemacht, komisch, dass das hier nicht der Fall ist (auch wenns GB ist.)
Kommentar ansehen
16.03.2007 07:30 Uhr von Vitel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das is mal wieder so ne Sache die in der Realität garnicht umsetzbar ist ... ich bin ja ma gespannt was die sich da für einen mist zusammenfrimmeln ^^
Kommentar ansehen
16.03.2007 11:31 Uhr von Der_Dios
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MannisstderBlond: Ganz richtig, wenn die es mit der Verhütung nicht hinbekommen, dann sollen sie mit dem Rammeln aufhören oder soll ihr Typ sich halt mal zwei Gummis überziehen. Also solche Fehler können doch nicht andauernd passieren.
Kommentar ansehen
16.03.2007 11:38 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt eigentlich könnte sich ihr Freund sterilisieren lassen, das ist ja auch reversibel. Komisch, dass sie noch nicht auf diese Idee verfallen sind.
Kommentar ansehen
16.03.2007 13:26 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Gott, stoppt diese Gebährmaschine! Und das gilt auch für einige in Deutschland, die lieber keine Kinder haben sollten.
Kommentar ansehen
16.03.2007 14:04 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist das für ein Paar? Ihm platzt ständig das Kondom (Riesennudel???) und sie wird wie am Fließband schwanger (wirkliche Gebärmaschine) - sind das Aliens?

Mal im Ernst: Wenn die Pille nicht wirkt (trotz richtiger Anwendung - was ich mir aber nicht ganz vorstellen kann), dann gibt´s doch neben Gummi und Spirale immer noch einige andere Verhütungsmöglichkeiten - notfalls muss man halt an den fruchtbaren Tagen einfach die Hose anbehalten oder sich wenigstens ohne echten GV Erleichterung verschaffen.
Ansonsten bin ich auch der Meinung, dass es einfacher wäre, dem Mann die Leitung abzuklemmen. Das ist soweit ich informiert bin um einiges ungefährlicher und auch reversibel, falls den Beiden drei Kinder eines Tages doch nicht mehr genug sind.
Kommentar ansehen
16.03.2007 14:17 Uhr von Psycho$nurf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Luthiene: Zitat: "Beim Mann ist eine Sterilisation je nach Methode rückgängig zu machen, bei der Frau nicht."

Doch ! Auch bei Frauen gibt es Methoden die wieder Rückgängig gemacht werden können, bei einer werden die Eileiter mit einer klammer nur abgeklemt, diese klammern lassen sich wieder entfernen, im übrbrigen ist das die gleiche Technik wie beim Mann ;) also auch hier gibt es keine Ausreden ...

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?