15.03.07 15:50 Uhr
 377
 

Sind Südafrika Menschenrechtsverletzungen egal?

Südafrika sitzt derzeit dem Weltsicherheitsrat vor. Doch während der Diktator Robert Mugabe im Nachbarland Simbabwe die Oppositionellen blutig unterdrückt, will die Regierung Südafrikas die dortigen Ereignisse nicht einmal verurteilen.

"Zur Kenntnis genommen" habe man die Menschenrechtsverletzungen, so Vize-Außenminister Aziz Pahad, der sie aber "nur Symptome einer Krise" nennt. Die Opposition solle in einen Dialog mit der Regierung treten. Einmischen will sich Südafrika nicht.

Die Kirche und der Gewerkschaftsverband Cosatu laufen Sturm gegen solche Aussagen, hat doch Südafrika "der internationalen Solidarität so viel zu verdanken", so ein Sprecher. Mugabe genießt bei vielen südafrikanischen Politikern hohes Ansehen.


WebReporter: terrordave
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mensch, Südafrika, Menschenrecht
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Militäreinsatz an Grenze: Syrien droht Türkei mit Abschuss von Jets
Rassistische Aussagen: AfD-Politiker Alexander Gauland mahnt Mitarbeiterin ab
Markus Söder möchte in Bayern eigene Grenzpolizei und Asylbehörde einführen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2007 15:42 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich. Da werden Menschen direkt nebenan erschossen und diese Regierung macht sich nicht mal die Mühe, böse zu gucken. Vor dem Hintergrund solcher Aussagen kann ich mir lebhaft vorstellen, wie die Führungsriegen des ANC schon davon träumen, ihre eigenen Weißen aus deren Heimatland zu vertreiben und eine hübsche Alleinherrschaft aufzubauen. Wartet mal, wie Südafrika in 20 Jahren aussieht, wenn man denen freie Hand lässt...
Kommentar ansehen
15.03.2007 16:00 Uhr von nissart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Was ist daran so unglaublich? Wird doch überall so gemacht.....Die Usa entführen Menschen, halten sie wie Tiere ohne Rechtsbeistand gefangen, foltern und verurteilen sie zum Tode-da meckert auch niemand....im Gegenteil, die Welt klatscht Beifall.....
Kommentar ansehen
15.03.2007 16:35 Uhr von MitHanDir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Südafrikaner vergessen wohl schnell oder war die Apartheid doch nicht so schlimm gewesen?
Immerhin vergessen wir Deutsche unsere Diktaur vor 65 Jahren nicht so schnell, obwohl sie soviel viel kürzer gedauert hat.
Kommentar ansehen
15.03.2007 17:10 Uhr von Malik2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachvollziehbar und heuchlerich: Die UN konnte sich nicht einmal dazu durchringen einen ANgriff Israels auf einen UN-POSTEN offiziell zu verurteilen. Nur Kofi Anan persönlich hatte die Eier dazu.

Und, dass Südafrika es sich nicht mit dem Nachbardiktator verscherzen will ist verständlich, denn im Zweifelsfall hätte SA von der UN keine besonders große Hilfe zu erwarten.
Kommentar ansehen
15.03.2007 17:31 Uhr von dragon74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mich der Aussage von Malik2000 nur anschliessen. Außerdem haben die in ihrem eigenen Land noch genug zu tun, was Gewalt anbetrifft!
Kommentar ansehen
15.03.2007 18:18 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Menschenrechte: haben spätestens seit 9/11 in der Welt keine Geltung mehr. Sie sind leider nichts mehr als ein Stück Papier mit Druckertinte drauf. Es hält sich doch kein Staat mehr dran.
Kommentar ansehen
15.03.2007 18:42 Uhr von Malik2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bleifuß: Was war an "9/11" so anders, als bei unzähligen Anschlägen davor? NICHTS.

Die USA schüren den Hass gegen sich selbst auf der ganzen Welt und fangen Kriege an. Nun haben sie mal auf eigenem Boden gesehen, wie Gebäude brennen und eine Hand voll (gemessen an Toten durch die USA auf der Welt) Leute dabei starben.
Kommentar ansehen
15.03.2007 20:36 Uhr von J.PG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jop... ausnahmsweise bin ich sogar mal der gleichen Meinung.. wird echt interessant wie es so in Südafrika aussehen wird in den nächsten Jahren.. erstmal die WM, da werd ich wohl spätestens mal wieder hinfahren, ich mag das Land und bin gerne da..
Kommentar ansehen
16.03.2007 16:00 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Malik2000: 9/11 wurde von der Öffentlichkeit halt anders wahr genommen. Es war der erste Angriff auf das amerikanische Kernland seit 1814! Kein Wunder, dass sich der Ami da ziemlich provoziert fühlt. Und damals waren die Amerikaner auch noch nicht in Afghanistan oder Irak (OK, da haben sie mal kurz vorbeigeschaut, sind aber wieder abgehauen).
Jedenfalls ist es keine schöne Entwicklung, die die welt seitdem genommen hat.

Es wäre aber schon begrüßenswert, wenn Südafrika wenigstens mal das Treiben Mugabes verurteilen würde.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Militäreinsatz an Grenze: Syrien droht Türkei mit Abschuss von Jets
Fußball/Borussia Dortmund: BVB ohne Aubameyang nach Berlin
Ludwigshafen: Polizei schießt auf Messer-Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?