15.03.07 11:05 Uhr
 353
 

Joss Stone unterstützt die Tierschutzorganisation PETA

Joss Stone, 19 Jahre alte Sängerin, unterstützt die Tierschutzorganisation PETA. Stone wurde zusammen mit einem Huhn für eine Kampagne abgelichtet.

Auf dem Werbeplakat ist zu lesen: "Ich bin Sängerin, Songschreiberin, Performerin und ein menschliches Wesen, das alle Größen, Formen, Farben und Arten akzeptiert. Ich bin Joss Stone und ich bin Vegetarierin."

Die 19-Jährige begründete ihr Engagement damit, dass es ihrer Meinung nach keine Berechtigung gibt anderen Erdbewohnern weh zu tun. Die PETA-Kampagne startete in Großbritannien zu dem Zeitpunkt an dem ihre neue CD auf den Markt kam.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tierschutz, PETA
Quelle: www.die-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Kindersender Kika bietet ein Busen-Memoryspiel auf Homepage an
"Männerrechtler" löscht in neuer Version Frauen aus "Star Wars: The Last Jedi"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2007 11:31 Uhr von dragon74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein hübsches, blondes Naivchen, dass irgendwann an Magersucht zugrunde geht!

PETA - People Eating Tasty Animals
Kommentar ansehen
15.03.2007 11:39 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin auch völlig dagegen: anderen wehzutun und hasse deshalb alle motorradfahrer mit fliegen zwischen den zähnen
*sfg*
Kommentar ansehen
15.03.2007 12:00 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geld: wer Peta unterstützt hat entweder zuviel Geld oder bekommt von denen eine Menge Geld.

Peta ist KEINE Tierschutzorganisation sondern eine "Tierrechtsorganisation". Dank dieses nahezu faschistischen Vereins bekommen wirkliche Tierschützer kein Geld und niemand weiss wofür Peta überhaupt die Gelder verwendet.

Bestes Beispiel ist dieser dirk Bach, im Dschungelcamp hatte er keine Probleme damit Lederschuhe zu tragen oder mitzumachen wenn es darum ging das Leute lebende Maden und anderes Getier essen mussten.

Prominente sind nur Köder um neue Mitglieder zu erhalten die schön spenden.

wohlgemerkt, Tierschutz ist absolut notwendig und jedem Tier muss schmerz erspart bleiben, deshalb sollte man auch wikliche Tierschutzvereine unterstützen.

Peta hingegen hat schon sehr viel mit Scientology gemein.
Kommentar ansehen
15.03.2007 13:12 Uhr von Luzifers Hammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: Deine Kommentare haben echt Privatfernsehniveau.
Kommentar ansehen
15.03.2007 16:29 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blabla blubb: Als ob ihre Meinung irgendjemanden interessiert.
Ist ja alles ziemlicher Blödsinn was da auf dem Plakat steht.
Und ändern wird sich ja auch nix.
Kommentar ansehen
15.03.2007 19:29 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na immerhin: so weit kommst du gar nicht

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?