15.03.07 10:28 Uhr
 1.103
 

Sattelschlepper verlor Spezialmineral: Vollsperrung auf der A2

Aus noch unbekannter Ursache öffnete sich bei einem Laster eine Ladebordwand eines Kastenaufliegers. Dadurch wurde auf etwa 200 Metern der A2 bei Wolfsburg ein Spezialmineral, das zur Herstellung von Kacheln und Porzellan benutzt wird, verstreut.

Der gesamte Fahrbahnbelag auf allen drei Spuren muss deshalb abgefräst und neu aufgetragen werden, da durch andere Fahrzeuge das Granulat pulverisiert und damit nicht aus dem Belag geborgen werden kann. Dies führte zu einer Vollsperrung auf der A2.

Während die ersten beiden Spuren bereits gestern noch repariert wurden, soll heute auch noch die dritte Spur in Ordnung gebracht werden. Der Stau auf der A2 führte auf den Umleitungsstrecken ebenfalls zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.


WebReporter: Nessy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: A 2
Quelle: www.newsclick.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2007 09:53 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toll, auf den Ausweichstrecken sind ebenfalls ein paar Baustellen. Dort staute es sich mindestens auf 20 Kilometer oder noch mehr. Richtung Hannover ging gar nichts mehr…
Kommentar ansehen
15.03.2007 11:33 Uhr von Nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Quelle: KEIN "Kastenauflieger" hat eine linksseitige Ladebordwand. Ladebordwände gibt es nur rückseitig. Das sind die Teile, die sich absenken lassen um beispielsweise mit einem Hubwagen den LKW zu beladen wenn kein Stapler greifbar ist.
Es war auch kein Kastenauflieger, sondern ein Kippauflieger der beim Transport von Schüttgut zum Einsatz kommt. Bei manchen Arten von Granulaten werden auch noch Siloauflieger eingesetzt. Soviel zur Technik.
@Nessy
Ich möchte dir ein keinem Fall irgendwas unterstellen. Du mußt dich ja an die Quelle halten.
Siehst du auch anhand meiner Bewertung.
Kommentar ansehen
15.03.2007 11:34 Uhr von chartus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
würde mich ja mal sehr interessieren was das für ein
phantastisches superduper Matrial war das man dafür die
Fahrbahn abfräsen muß...

irgendwie Übertreiben sie langsam mit der ABM...
Kommentar ansehen
15.03.2007 11:39 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nasa01: Das mit dem Kastenauflieger wußte ich auch nicht...!!!
Naja, da kann man mal sehen, dass nicht nur Reporter der Bild mal Fehler machen *gg*
Kommentar ansehen
15.03.2007 11:48 Uhr von Nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chartus: lies die Quelle, dann weißt du´s.
Anscheinend bekommen sie´s nicht mal mit der Kehrmaschine raus. Einfach drinlassen geht auch nicht, weil das Material anscheinend eine Art Schmierfilm bildet wenns nass wird.
Also bleibt eben nur das Abfräsen der Fahrbahn übrig. Dieses Phänomen kenn ich gut aus Thailand. Unmittelbar nach Einsetzen von Regen wird die Straße wie Schmierseife. Vor allen Dingen in Meeresnähe. Liegt wohl am Meersalz. Wenns länger regnet wirds wieder besser.
Kommentar ansehen
15.03.2007 13:26 Uhr von lostscout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hätte doch mal der: Vorwerk Vertreter zeigen könne was das Ding drauf hat!
Oder der Kirby Vertreter (wollen ja keinen benachteiligen) Stecker rein, Gerät auf Turbo geschaltet und Zack "Sehen sie, selbst die letzten Staubreste holt der aus der Matratze, ähh Strassenbelag raus"

http://www.dghev.de/...
Kommentar ansehen
15.03.2007 14:02 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nasa01: hmm...
für was wurde eigentlich der gute alte hochdruckreiniger erfunden? ;-)
200m neue fahrbahn sind aber auch nicht schlecht – zumindest wenn die versicherung sie bezahlt.
Kommentar ansehen
15.03.2007 14:09 Uhr von Nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow: Keine Ahnung. Vielleicht funktionierts mit dem auch nicht. Irgendeinen Grund wird´s schon haben. Sagen wir mal so: Billiger wär Dein Vorschlag allemal!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?