14.03.07 21:18 Uhr
 1.136
 

Beschlossene Sache: Neue Atomwaffen für Großbritannien

Das britische Parlament hat einem Plan des Premierministers Tony Blair zugestimmt, der vorsieht, das Atomwaffenarsenal Großbritanniens einer Modernisierung zu unterziehen.

Dies geschah trotz massiven Protests von Demonstranten und Politikern, darunter auch vieler Mitglieder der Labour-Partei, der auch Tony Blair angehört.

Allerdings geht es bei dem Plan nicht um Atomraketen, sondern um U-Boote. Um die Gegner des Plans zu besänftigen, stellte der Premierminister eine Reduzierung der atomaren Sprengköpfe in Aussicht.


WebReporter: Obldobl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, Sache, Atomwaffe
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Bangladesch hat fast eine Million Rohingya-Flüchtlinge aus Myanmar aufgenommen
Braunschweig: Bei spektakulärer Flucht verfolgen 21 Polizeiautos 18-Jährigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2007 21:10 Uhr von Obldobl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh, Mann das wird wohl nie aufhören.
Die Quelle gibt noch einige Infos her, die ich nicht unterbringen konnte.
Kommentar ansehen
14.03.2007 21:25 Uhr von crazywolf1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie jetzt erst heißt es mehr Atomwaffen, dann soll es weniger geben. Sind damit nun wirklich Atomwaffen ( sind ja wohl auch Sprengköpfe ) gemeint, oder Atomubote, die eben einen solchen Antrieb haben.
Kommentar ansehen
14.03.2007 21:27 Uhr von rip_tupac_rip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was solln der shit: ey lernen die idioten nie?! atomwaffen sind zu nix gut ausser wir wollen uns ausrotten, aber das muss ich ned haben, von daher weg mit dem dreck...
Kommentar ansehen
14.03.2007 22:44 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zweischneidig: Es ist natürlich gut, dass alte Atomwaffen durch neue ersetzt werden, was das Unfallrisiko mit solchen Dingern angeht. Allerdings wird bei einer Modernisierung auch sicherlich die Schlagkraft erhöht - die Kehrseite.

Atomsprengköpfe reduzieren ist immer gut - auch wenns letztlich keinen Unterschied macht, ob man die Welt ein, zwei oder zehn mal vernichtet.
Kommentar ansehen
15.03.2007 00:46 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oder mittlerweile über 300 mal die Erde ins Vakuum bläst, aber komplett, nur noch mit winzigsten Partikeln, zumindest wenn man alle momentan existierenden Atomwaffen der Welt zusammen hochgehen lässt... Erschreckend? Japp. Nur noch eine Frage der Zeit? Hoffen wir´s mal nicht... Leider nicht auszuschließen, bei DER Dummheit, die die meisten Politiker und Machthaber (Sekten, Logen, "Interessengemeinschaften") zur Zeit immer offener zur Schau stellen und ungeniert zeigen. Das gemeine Volk bedankt sich ja anscheinend überall auf der Welt noch dafür, wenn ihm in die Fresse gehauen und hinterher ein wenig tröstend über den Kopf gestreichelt wird. Peitsche, und zwar gewaltig, und dann etwas Zuckerbrot, wer die Metapher kennt, weiß was ich meine.
Nichtsdestotrotz versuche ich mich, sozusagen als Anhänger einer neuen Art zu denken, nicht von dieser Fear- and Panic-Masche der Medien und der Politik beeinflussen zu lassen. Ich bin zwar nur ein winzig kleines Licht, aber wenn auch nur ein einziger sich vielleicht durch mich zum Nachdenken bewegen lässt, sind wir schon doppelt so viele, die weitere potentielle Mitglieder der Anti-Fear and War-Bewegung (nix offiziellens natürlich, einfach eine Art Gedankengang, eine Lebensweise) bewegen könnten. Leute, Leute, jeder beschwert sich, keine macht was, und wenn nix gemacht wird, wird sich wieder beschwert. Das bringts ja.... Arsch hoch kriegen, aufstehen, zu sich und zum Leben stehen, Selbstbewusstsein gewinnen und den Großen und Mächtigen bei Mißbrauch ihrer Privilegien kräftig in den Arsch treten. Naja, wohl zu wenige Motivierte auf der Welt, ich gebs auf, keinen Bock mehr... Ich resigniere und saufe mich jetzt zu, denn damit vergess ich alle Scheiße dieser Welt und hab nebenbei für mich noch alle Probleme gelöst, genauso wie durch einfach Verdrängung... Oder etwas doch nicht???? Hmmm... (denk... denk....)
Kommentar ansehen
15.03.2007 02:03 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsches Signal: Da will man andere Staaten dazu bringen auf Atomwaffen zu verzichten und selber baut man neu.
Auch wenn man im Gegenzug alte Atombomben abbaut ist das in der derzeitigen Situation völlig Ignorant!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?