14.03.07 20:54 Uhr
 5.215
 

Burger King bedankt sich mit lebenslangen Gratisessen bei Jennifer Hudson

Die Fast-Food-Kette Burger King hat sich für ihre frühere Mitarbeiterin Jennifer Hudson, die mittlerweile als Schauspielerin und Sängerin Karriere macht, etwas Besonderes einfallen lassen. Sie braucht für ihr Essen bei Burger King nicht mehr zahlen.

Der Oscar-Gewinnerin wurde eine Karte überreicht, die im voraus von Burger King bezahlt wurde und sich automatisch auflädt. Ein Sprecher von Burger King teilte der Presse mit, dass man mit der Karte Jennifer unterstützen möchte.

Sie soll nie wieder singen müssen, um an Essen zu kommen, so der Sprecher weiter. Für den Oscar hat sich Hudson noch etwas Besonderes einfallen lassen. Dieser wird eine Afroperücke bekommen.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Burger, Burger King, Kate Hudson, Jennifer Hudson
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fürstenfeldbruck: Zwei Männer speisten nackt in einem Burger King
Russland: Burger King will Verbot von Film "Es" - Clown ähnele Ronald McDonald
Russland: Burger King startet mit "Whoppercoin" eigene Kryptowährung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2007 20:49 Uhr von Magier47058
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Als wenn sie das nötig hätte, bei Burger King nichts mehr zu zahlen. Hoffentlich verschenkt sie die Karte an irgendjemanden der es gebrauchen kann. Also manche PR-Leute haben verdammt dumme Ideen.
Kommentar ansehen
14.03.2007 21:03 Uhr von Pattern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BÜRGER KING: Für jeden Bürger einen Burger *Schmunzel*

Lass das mal korrigieren. Liest sich ja schrecklich ^^
Kommentar ansehen
14.03.2007 21:24 Uhr von fizzypeter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ne Scheiße! Okay, ich schätze Mal, sie hat früher vielleicht bei Burger King arbeiten müssen um an Essen zu kommen...aber hat ihr da jemand so eine Karte geschenkt? Oder sie je beachtet? Meine Fresse, mit einem Auftritt kann die sich ne Zweijahres-Ration an Burgern im Voraus bezahlen, so ne Karte könnt bei ihr genausogut in die Tonne wandern - ich hoffe auch dass Sie nicht die falsche Variante wählt diese Karte zu behalten, wie der Autor schon sagte, sondern sie an einen Bedürftigen oder gar ein Armenhaus weitergibt. DAS würde Sinn machen. Aber wahrscheinlich wandert die Karte in die Vitrine zu den Awards und den wasweißichwelchfarbenen Schallplatten, so wie man die Stars kennt.
Kommentar ansehen
14.03.2007 21:29 Uhr von kuehlingo69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie ungerecht!! ich will auch nie wieder für meine burger singen müssen!! ;)
Kommentar ansehen
14.03.2007 21:31 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
argl ich würde das Konkurrenzprodukt vorziehen..lol
Kommentar ansehen
14.03.2007 22:12 Uhr von TheJack86
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sie soll nie wieder singen müssen, um an Essen zu: kommen ?????????????????????????

scheint so als wolle man sie nie wieder singen hören :hahahahahahaa: auslach^^

also ob die noch zu BK gehen würde !
Kommentar ansehen
14.03.2007 23:04 Uhr von kleene46
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schnura: könnte jeder kommen so was ungerechtes soll es nicht geben
Kommentar ansehen
14.03.2007 23:11 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cool: ich würde die karten kopieren und für schweine geld verkaufen
Kommentar ansehen
14.03.2007 23:16 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hammer die die´s net brauchen bekommen´s von den Firmen hintenreingeschoben, will sich wohl jeder mit solchen Aktionen einen besseren Namen machen. Würd ich vielleicht auch so machen, allerdings würde mich sowas als Fast-Food-Esser eher stören, als dass solche "Werbung" mich reizen würde, da zu essen... Paradox, aber vielleicht denk ich einfach zu verquer...
Kommentar ansehen
15.03.2007 00:33 Uhr von Bill Morisson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Angeblich dürfen die Astronauten der Apollo 11 Mission ebenfalls ihr ganzes Leben lang in allen amerikanischen Restaurants gratis essen. Ganz schön viel anerkennung, wenn man bedenkt, dass sie nur ein wenig geschauspielert haben...
Kommentar ansehen
15.03.2007 06:45 Uhr von haarwurm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@primera: dann kauf eine Monatsration Burger ein und schick diese nach Afrika...

btw.: nicht nur in Afrika hungern Kinder, in Asien, Osteuropa und Südamerika siehts auch nicht gut aus.

jaja, die welt ist schon ungerecht...
Kommentar ansehen
15.03.2007 08:57 Uhr von TheJack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oja hunger in der welt das thema musste kommen...

schon mal was von überbevölkerung gehört ?

kann es nicht sein das es dort überbevölkert ist ?

also ich will ja niemanden seine meinung vor schreiben aber auf sowas können die auch verzichten glaube nich das dennen die nahrung von MCD und BK gut tuen würde ;)

das eigentliche Problem:
sie haben kein wissen sich essen zu beschaffen ... mit horn alter technik verseuchen die sich den boden und haben dann nix zu essen ...

wie lange gibts das Problem dort schon ?
bestimmt nicht erst seit gestern ... das ist bestimmt schon was älter ... warum machen die nix dagegen ... weils auch nur menschen sind die egoistisch sind! ... also spenden etc würd ich nie

die schuld liegt ausserdem nicht bei uns sondern nur bei den ehemaligen Kolonialmächten ... die sind abgehauen und die bevölkerung wurde von a-z ausgenutzt -> sollen sich doch mal UK, Frankreich Spanien, Portugal (Deutsche Kolonien gab es nach dem 1WK bzw spätestens nachm 2WK nicht mehr und wurden von den anderen übernommen) sich was einfallen lassen ...

Früher mal ... wo man nicht dumm geboren wurde gabs deswegen volkswanderungen ... aber die bekommen ihren arsch net hoch....

tschuldigung wenns zu hart war aber ich kanns net mehr hören die armen ... aber an den hartz4 nachbarn denkt keiner - oder an den renter lebt keiner - meine oma selbst sagt "mit der Rente lebe ich knapp unter der ARMUTSgrenze" ... dabei war sie eine LEITENDE persönlichkeit im Chemie Handel der DDR ... also respekt vor unserm sozialsystem

(vor allem deswegen nervt mich das so ... unser staat hat kein geld aber für spenden immer doch ... 500mio€ dahin np ... 1 mrd€ dahin ...wie war knr/blz?)

@topic
PR? ich bezahl doch nich für personXYZ das essen mit ... wo leben wir den !
Kommentar ansehen
15.03.2007 09:15 Uhr von TheJack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bill Morisson: wir wahren nie aufm mond ... hab schon viele "beweisse" gesehen ... wenn man diese richtig interpretiert sieht das ganz anders rum aus

zB mondstaub wurde in den "schüsseln"(landefläsche) gefunden
auf dem video sieht man das der mondstaub, weil keine atmosphere, gerade weg fliegt .... nun aber in allen richtungen -> in die anderen schüsseln + Gravitation landet es IN der schüssel

Flackern der fahne ... es wird behaputed das es mit halber geschwindigkeit läuft -> speil mal mit doppelter geschwindigkeit ab ... ganz schön viel wind, das:
a) kein staub auf gewedelt wurde
b) es in einer halle wahr

also ich finds immer lustig was so leute behaupten ... nur weils toll klingt
Kommentar ansehen
15.03.2007 10:51 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ TheJack86: Was soll "noch" heißen... selbst die englische Königsfamilie isst teilweise schonmal bei McDonalds - einmal abgesehen von Prince Charles und seiner schwachsinnigen Verbotsforderung ;-).

Aber von mir aus kann McDonalds auch ruhig verboten werden, solange Burger King erhalten bleibt *g*.
Kommentar ansehen
15.03.2007 11:32 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
versteckte Kritik: "Sie soll nie wieder singen müssen, um an Essen zu kommen"

LOL, ich denke mir meinen Teil ....
Kommentar ansehen
15.03.2007 12:01 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich bei Burger King: singe bekomme ich mein Essen auch hinterhergeworfen ...

dazu Stühle und was man sonst werfen kann...


Bekomm ich getzt auch nen Oskar ?

Die Karte ist mit Sicherheit Personen gebunden und nicht übertragbar...


War nicht Burger King in die Schlagzeilen gekommen weil die Mitarbeiter extrem schlechte Arbeitsbedingungen haben ?
Hab noch irgendsowas im Hinterkopf...
Kommentar ansehen
15.03.2007 20:00 Uhr von Netter Mensch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist okay: Sollte man nicht akzeptieren können,
dass BK für eine werbeträchtige Person
(„frühere Mitarbeiterin“ ist sekundär)
eine lebenslange „Freikarte“ bereitstellt??
Wo ist hier das Problem?
BK ist in dieser Angelegenheit niemandem Rechenschaft schuldig!!
Auch wird sich am Verhungern von so und soviel Menschen in dieser
Welt durch diese Spende ein feuchter Dreck ändern.
Wurde hier nicht immer Toleranz in allen Dingen so unendlich hochgehalten??
So ein Kärtchen wird nicht toleriert?

Lustiger Satz hier: *Sie soll nie wieder singen müssen, um an Essen zu kommen*,
Das heisst also: Nur durch Singen kam sie vorher an Nahrung???
Okay . An Essen .
Ernähren kann sich mancher durch saufen auch.
Schön zu lesen war es allemal

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fürstenfeldbruck: Zwei Männer speisten nackt in einem Burger King
Russland: Burger King will Verbot von Film "Es" - Clown ähnele Ronald McDonald
Russland: Burger King startet mit "Whoppercoin" eigene Kryptowährung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?