14.03.07 19:57 Uhr
 150
 

Maastricht: Tefaf - die Kunstmesse für reiche Sammler seltener Gemälde eröffnet

In diesen Tagen werden auf der Tefaf in Maastricht wieder Meister der klassischen Malerei für geschätzte 1,2 Milliarden Euro angeboten.

Die etwa 30.000 Kunstwerke locken alljährlich viele Besucher und Käufer an. Manche Händler der Stadt machen in dieser Woche bis zu 50 % ihres Jahresumsatzes.

Am Ende der Ausstellung dürften geschätzte 750 Millionen Euro den Besitzer gewechselt haben. Das Highlight ist in diesem Jahr ein Renoir aus dem 18. Jahrhundert - für 45 Millionen Euro käuflich zu erwerben.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Gemälde, Sammler
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Eine Kuh soll Bauplatz für Hindu-Tempel prüfen
Papst Franziskus schämt und entschuldigt sich für Missbrauchsfälle in der Kirche
Unwort des Jahres 2017 ist "Alternative Fakten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2007 19:35 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alleine auf dem Maastricht-Aachen Airport, werden ca. 200 Privatjets aus allen Herren Ländern erwartet. Die Sicherheit der Gemälde und Prominenten wird zugesichert.
Kommentar ansehen
16.03.2007 18:43 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nichts: fuer den kleinen anleger.....aber intressant einmal solche schaetze zu sehen....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Einlass nur für Frauen bei kommender K.I.Z.-Tour


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?