14.03.07 14:26 Uhr
 155
 

Simbabwes Oppositionsführer Tsvangirai nach Misshandlungen auf Intensivstation

Der Anführer der Opposition in Simbabwe, Morgan Tsvangirai, liegt derzeit auf der Intensivstation eines Krankenhauses, nachdem er von der Polizei zusammengeschlagen wurde. Die medizinische Behandlung erhielt er auf gerichtliche Anordnung.

Trotz seiner Verletzungen erschien er vorher noch vor Gericht. Weswegen er angeklagt wird, ist nicht bekannt. Eigentlich darf in Simbabwe niemand ohne Anklage länger als 48 Stunden inhaftiert werden. Tsvangirai war bei einer Protestveranstaltung festgenommen worden.

Scharfe Kritik am Vorgehen der Polizei und der Justiz kam von der UNO und den USA. Deren Außenministerin Condoleezza Rice forderte die "skrupellose" Regierung Simbabwes auf, Tsvangirai und die anderen festgenommenen Oppositionellen sofort freizulassen.


WebReporter: terrordave
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Opposition, Misshandlung, Simbabwe
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
Berlin: Franziska Giffey fordert Durchgreifen bei illegalen Obdachlosencamps
Gerhard Schröder: "Grüne eignen sich hervorragend als Merkels Bettvorleger"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2007 12:55 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat Mugabe sich aber verrechnet, diesmal hört die Welt mit und macht auch den Mund auf. Bisher konnte er sich immer auf das Wegschauen der Weltgemeinschaft und die "stille Diplomatie" Südafrikas verlassen. Leider.
Kommentar ansehen
14.03.2007 14:31 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was, kein Ami-Kloppen heute? Haben wir heut den "Feiertag der Zürückgebliebenen", oder was ist los?
Kommentar ansehen
14.03.2007 14:34 Uhr von sh0rtnewser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nö PruegelJoschka da Du ja hier bist ist dieser Feiertag wohl wann anders.
Kommentar ansehen
14.03.2007 17:10 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kleines update: wie es aussieht, hat er einen schädelbruch. und damit musste er zwei tage ohne behandlung leben...
Kommentar ansehen
14.03.2007 18:46 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pah: Die Regierung soll erstmal gucken, wie sie ihre 1000%ige Inflation in den Griff bekommt. Wieso kommt dieser Kontinent nicht irgendwie mal auf die eigenen Beine?
Kommentar ansehen
14.03.2007 19:24 Uhr von tamara77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bleifuss: Wegen Leuten wie Mugabe.

Zur News:
Schlimme Sache.ich hoffe dieses Terrorregime wird bald gestoppt.

mfg

tamara
Kommentar ansehen
15.03.2007 16:48 Uhr von thimphu2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ PruegelJoschka wir haben in Deutschland eben gelernt, den Mund aufzumachen und nicht wieder angstvoll die Schnauze zu halten, wenn ein Verbrecherregime Unrecht begeht. Das haben wir (du evtl. nicht) hinter uns.
Dafür bin ich dankbar. Unter anderem auch den USA. Das ist aber auch schon alles, wofür ich denen dankbar bin.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Umfrage zu Halloween: Deutsche fürchten Verdrängung eigener Kultur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?