14.03.07 11:21 Uhr
 259
 

Überfall auf Pendlerbus in Thailand: Neun Menschen starben

Neun Menschen haben ihre Fahrt in einem Kleinbus in der thailändischen Provinz Yala mit dem Leben bezahlt, als sie von mutmaßlich muslimischen Separatisten überfallen wurden.

Die Attentäter brachten zunächst eine Bombe zur Explosion, bevor sie das Feuer auf die wehrlosen Insassen eröffneten. Lediglich der Fahrer des Busses überlebte den Überfall mit Gesichtsverletzungen.

Im Süden Thailands wollen sich die muslimischen Separatisten vom überwiegend buddhistischen Teil des Landes abspalten.


WebReporter: dennisk
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Überfall, Thailand, Pendler
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2007 16:26 Uhr von Psyman2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omfg: Es gibt viele News die die altmodische Sichtweise - ich bin immer geneigt es Dummheit zu nennen - der Religionsfanatiker, speziell die der Moslems, gut darstellen.

Aber diese news sagt doch GAR NICHTS aus.

Gibts im Kongo Moslems? bei dieser "gewissen Art von Konflikten"
Nein?
ach, dann sind vielleicht die Kurden im Osten der Türkei die Anschläge verüben Moslems
auch nicht?

ach....das ist ja eine andere Art.

Die art von Konflikten an denen Moslems beteiligt sind die du meinst sind Bombenattentate von Radikalislamisten.
Na warum sind da wohl immer Moslems beteiligt?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?