14.03.07 08:56 Uhr
 6.480
 

Frankreich: Frauen haben nicht viele Sexpartner, zählen aber nicht jeden mit

Die französischen Gesundheitsbehörden haben eine Umfrage durchgeführt. Dabei kam heraus, dass die Frauen (18 bis 69 Jahre) in Frankreich durchschnittlich 4,4 Sexpartner hatten, während bei den Männern der Wert bei 11,6 liegt.

Allerdings zählen die Frauen nicht jeden Sexpartner mit. Wenn es sich nur um ein Sexabenteuer handelt und keine Gefühle im Spiel sind, wird dieser Partner nicht berücksichtigt. Männer zählen dagegen jede Person mit der sie Geschlechtsverkehr hatten.

Darüber hinaus kam bei der Umfrage heraus, dass die Franzosen mit ihrem festen Partner durchschnittlich 8,7-mal im Monat Sex haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, Frankreich
Quelle: www.espace.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Frauen nimmt Zeitumstellung mehr mit als Männer
Fußball: Münchner Marienplatz nach CL-Spiel von Glasgow-Fans komplett zugemüllt
airberlin: Pilot und Crew wegen Tiefflug-Ehrenrunde scheinbar suspendiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2007 09:56 Uhr von riddick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DIE Ausrede für die Männer Wenn die Frau wegen einem Seitensprung sauer sein sollte: "Schatz, da waren keine Gefühle im Spiel - das kannst du doch nun wirklich nicht zählen!"

Aber demnach muss man die Zahl der Sexpartner der Frauen noch stark nach oben korrigieren. Naja, denke mal, hier gilt auch wieder mal: Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.
Kommentar ansehen
14.03.2007 10:47 Uhr von drgary
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollten die beiden Werte nicht gleich sein? Logischerweise müssen die beiden Durchschnittswerte eigentlich gleich sein. (-> Beim Sex sind immer beide beteiligt, also immer 50% Verteilung)

Wenn da nicht die Werte von Prostituierten wären, die wohl nicht statistisch erfasst sind (also Frauen, die mit mehr als 100 oder sogar 1000 Männern Sex hatten...)

Da sieht man wieder, wie groß der Markt des käuflichen Sex ist...
Kommentar ansehen
14.03.2007 11:01 Uhr von Tichondrius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Denkfehler? Die Werte müssen doch keineswegs gleich sein...
Aber die Ausrede is echt gut..."Nee, der zählt auch nich, Schatz" :D
Kommentar ansehen
14.03.2007 11:38 Uhr von piton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ drgary: Nein, die Werte müssen nicht gleich sein. Wenn zum Beispiel
ein Mann mit 4 verschiedenen Frauen schläft, hatte der Mann
4 verschiedene Sexpartner, jede Frau aber nur einen
Sexpartner.
Kommentar ansehen
14.03.2007 11:54 Uhr von Chimaira911
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@piton: Wenn man aber davon ausgeht dass es ungefähr gleich viele Männer wie Frauen gibt müssten die Werte sich doch eigentlich schon ähneln (auch wenn man berücksichtigt das Männer eher mehr, Frauen eher weniger Partner angeben...)

Oder denk ich grade falsch..

*Grübel*

MfG
Chimaira
Kommentar ansehen
14.03.2007 12:08 Uhr von rotflmao
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also versteh ich jetzt was falsch ? Wenn man mal 500 Männer und 500 Frauen betrachtet (beispielsweise), dann hat jede neue Sexpartnerin eines Mannes diesen auch als neuen Sexpartner.

Wenn jetzt jeder dieser Männer 10 Partnerinnen hat, dann muss auch jede dieser Frauen im Durchschnitt(!!) 10 Partner haben, sonst funktionierts ja nicht. Das funktioniert aber nur bei einem Männer/Frauen-Verhältnis von je 50%.

Mal angenommen es gibt mehr Männer müssen die Frauen im Durchschnitt sogar mehr Männer im Bett gehabt haben, als die Männer, damit das funktionert, und umgekehrt (Touristen mal ausser acht gelassen).

Wie ist denn das Geschlechterverhältnis in der französischen Bevölkerung ? ^^
Kommentar ansehen
14.03.2007 12:16 Uhr von rotflmao
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
laut Statistischem Bundesamt gab es 2005 in D ~40 Mio Männer und ~42 Mio Frauen, also kann man hier sogar glauben, das Frauen im Durchschnitt etwas weniger Sexpartner hatten als die Männer, allerdings eher so im Bereich von ~5%.
Kommentar ansehen
14.03.2007 12:22 Uhr von sh0rtnewser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die gute alte Dreier-Regel die Anzahl der Sexpartner ist bei Männern durch drei zu teilen und bei Frauen mal drei zu nehmen um die wirkliche Zahl zu erhalten. ;)
Kommentar ansehen
14.03.2007 12:46 Uhr von luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klarer Fall XD: Es war ja nicht nach dem Geschlecht des Sexpartners gefragt- da müssen die Männer dann wohl miteinander...? ;)
Kommentar ansehen
14.03.2007 13:10 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
liebe frauen: ihr regt euch immer auf, sollten kerle jedes wochenende eine neue im bett haben, ist er ein ganzer mann. macht ne frau das gleiche bekommt sie nen schlampenstempel. also ihr steht nichtmal dazu das ihr das gleiche spiel spielt(en wollt).
an der umfrage lese ich heraus, das ihr noch gewissenloser seit, als ihr es sowieso schon seit ;) ihr steht vor eurem eigenen richter und lügt^^

aber da fällt mir ein spruch ein:
der gute ruf einer frau beruht auf dem schweigen mehrerer männer :))

in diesem sinne, ihr kinder von traurigkeit...
Kommentar ansehen
14.03.2007 13:54 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch klar! Diesbezüglich wird ja auch traditionell mit zweierlei Maß gemessen:
Hat eine Frau viele verschiedene Bettbekanntschaften, hat sie gleich das Image einer Schlampe oder Matratze.
Ein Mann der jeden Tag bei einer anderen ein Rohr verlegt wird dagegen eher als Hengst bezeichnet.
Seltsame Welt...
Kommentar ansehen
14.03.2007 14:06 Uhr von ika
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hady macht trotzdem Sinn.
Kommentar ansehen
14.03.2007 16:57 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na also: Ist doch bei Männern Gang und Gäbe.
Namen spielen keine Rolle. Hauptsache ab ins Bett. ;)
Kommentar ansehen
14.03.2007 18:21 Uhr von Wodkabruder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lösung: Die Männer hatten 11,6 und die Frauen 4,4 im Durchschnitt?
Das lässt darauf schließen, dass über 50% aller Franzosen homosexuell sein müssen.

Tolle Umfrage. wenn wir noch wüssten wie viel % der Frauen gelogen haben, könnte man eine Gleichung aufstellen.
Kommentar ansehen
14.03.2007 19:13 Uhr von AndiButz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dass es bei den franzosen viele homos gibt hatte: ich mir schon fast gedacht.hört euch nurmal die sprache an.
Kommentar ansehen
14.03.2007 19:22 Uhr von WyverexAuctor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein Die Franzosen fliegeln sich alle durchs Ausland durch... So ab nach Thailand und so :D
Kommentar ansehen
15.03.2007 00:59 Uhr von a_i_r_o_w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie hatten hier einige während dem Mathematikunterricht gepennt...?
Kommentar ansehen
15.03.2007 11:59 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
können doch auch 4 Männer als Seitensprung dieselbe Frau angeben, in einem gewissen Zeitrahmen. Ich frag mich, was ihr an den Zahlen komisch findet. ;)

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?