13.03.07 22:05 Uhr
 680
 

TKKG-Erfinder Rolf Kalmuczak gestorben

Der Kinderkrimi-Autor Rolf Kalmuczak schrieb unter dem Pseudonym Stefan Wolf mehr als 100 TKKG-Folgen. Wie erst jetzt bekannt wurde, starb der Autor 68-jährig bereits am letzten Samstag.

Rolf Kalmuczak wurde in Nordhausen (Harz) geboren. Nach seinem Germanistik-Studium war er als Redakteur bei verschiedenen Tageszeitungen tätig. Außerdem schrieb er als freier Mitarbeiter für den "Stern".

Seinen ersten Roman veröffentlichte er im Alter von 22 Jahren. Insgesamt verfasste er unter anderem rund 2.700 Kurzkrimis, 36 Drehbücher, 160 Taschenbuchkrimis und 58 Jugendbücher.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Erfinder
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2007 22:00 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
TKKG ist einfach Kult. Die meisten sind wohl damit groß geworden. Ich wusste gar nicht, dass er mit der Anzahl der verfassten Kurzkrimis sogar mal im Guiness-Buch der Rekorde stand (1991 bis 1997). Echt traurig, dass es nichts neues von TKKG mehr geben wird. :-((((
Kommentar ansehen
13.03.2007 23:04 Uhr von blood warrior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade: Wirklich schade das er gestorben ist. Aber glaut Ihr nicht das TKKG trotzdem vortgesetzt wird?Das wird doch der Verlag übernehmen. Die lassen sich doch nicht Geld entgehen.
Kommentar ansehen
13.03.2007 23:19 Uhr von sidney26
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe: und denke dass es dme verlag nicht nur aus finanziellen gründen wert ist tkkg zu erhalten. es gibt dafür zuviele treue hörer und leser die auf die barrikaden gehen würden. das gleiche gilt für die drei ???, von denen ich persönlich abgerückt bin seit die drei freundinnen und handys haben und morton in rente schickten.

@fiacyberz

dass tim arrogant wirkt... da geb ich dir recht. aber was ausländer und penner angeht... kann ich niht sagen dass es so auf mich wirkt. im gegentei. tkkg setzen sich doch eher für underdogs ein anstatt sie auszulachen oder zu missbrauchen. zum zweiten wird die gesellschaft genau SO gesehen wie du es anprangerst. tkkg sind net dazu da die welt zu heilen, sondern zu repräsentieren.
Kommentar ansehen
14.03.2007 00:10 Uhr von blood warrior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DDF? Steht doch sicherlich für Die drei ??? oder? wena biste ja nicht so ein fan dan wüsstest du sicherlich das sie wegen rechts gründen sich nicht mehr ddf nennen dürfen *was meiner meinung schwachsinn ist* Sondern nun Die Dr3i heißen xD

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?