13.03.07 13:06 Uhr
 598
 

Fußball: Röber kritisiert Nationalspieler beim BVB

Der am gestrigen Montag bei Borussia Dortmund zurückgetretene Jürgen Röber (sn berichtete) hat noch einmal scharfe Kritik an den Spielern des BVB geäußert. Besonders greift er dabei die beiden deutschen Nationalspieler im Team des BVB an.

So wirft Röber vor allem Christoph Metzelder Führungsschwäche vor. Zudem sei Metzelder häufig mit mangelnder Einstellung beim Training aufgefallen. Auch Sebastian Kehl sei im Training negativ aufgefallen.

Röber wirft sich selber im Rückblick auf seine Zeit beim BVB vor, nicht konsequent genug gehandelt zu haben.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fußball, Borussia Dortmund, Nation, National, Nationalspieler
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund verliert erneut
Fußball: Julian Nagelsmann wohl Wunschkandidat bei Borussia Dortmund als Trainer
Fußball: Bosz bleibt vorerst Trainer von Borussia Dortmund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2007 13:14 Uhr von LuCypher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das is aber nicht die feine Art Nachtreten gibt rote Karte!

Wenn man sich getrennt hat, sollte man schon den Anstand besitzen dann die Klappe zu halten und nicht nen Tag später sowas loszulassen.
Kommentar ansehen
13.03.2007 13:18 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber recht hat er: die pomadigen dortmunder haben nichts anderes verdient.

wenn man bedenkt, dass ich mal fan des bvb war.

ist aber schon ein paar jahrzehnte her
Kommentar ansehen
13.03.2007 14:35 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst wie jetzt?! du warst mal fan? fußballvereine sind wie familien - man kann sich seinen nicht aussuchen...(frei nach nick hornby)...;)

damals war der bvb doch eher unwichtig oder? ich kann mich erinnern dass ich mal zu meiner aktiven fußballzeit (laaange her) in dortmund ein spiel bvb : fc bayern gesehen habe dass der bvb sang- und klanglos verlor, wie auch von jedem erwartet...meine, die dümpelten damals immer so im mittelfeld rum? so vor ca 18-20 jahren?
Kommentar ansehen
13.03.2007 14:52 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sluebbers: was hat der tabellenplatz mit fan zu tun?
was hat ein schlechtes spiel mit fan zu tun?
was hat ein schlechtes spiel gegen die bayern mit fan zu tun?

aber was mit dem ende des fanseins zu tun hat? eine vereinsführung die dem größenwahn an heim fällt.
schulden machen und gehälter zahlen die direkt in den bankrott führen.

da endet das fansein. für mich zumindest.

und genau wie man seine familie verlassen kann, weil man mit ihr nicht zurecht kommt, kann man auch einem verein den rücken kehren wenn man nicht mehr mit der vereinspolitik zufrieden ist.

gelle?
Kommentar ansehen
13.03.2007 16:44 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vst: najaa kann man so und so sehen. ich bin osnabrücker. mehr sag ich dazu nicht...;)

ich hege durchaus sypathien für den ein oder anderen verein. aber fan bin ich nur von einem. bosse kommen und gehen...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund verliert erneut
Fußball: Julian Nagelsmann wohl Wunschkandidat bei Borussia Dortmund als Trainer
Fußball: Bosz bleibt vorerst Trainer von Borussia Dortmund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?