13.03.07 11:24 Uhr
 2.567
 

Irland: Mit Esel ins Hotel - 2.000 Euro Strafe für bizarren Eselliebhaber

Was passiert, wenn ein Mann mit einem Esel mit dem Namen "Shrek" im Hotel eincheckt? So etwas ruft die Polizei auf den Plan, die den Mann dann im Hotelzimmer mit Latex-Anzug und Handschellen erwischte. So geschehen in der Stadt Galway in Irland.

Nun musste der Mann sich vor Gericht dafür verantworten. Ihm wurde vorgeworfen: Grausamkeit gegen Tiere, obszönes Verhalten, eine zerstörte Minibar und Selbstgefährdung. Das Gericht befand den Mann für schuldig und sprach eine Strafe von 2.000 € aus.

Das Gericht verurteilte ihn nur für die unrechtmäßige Haltung eines Esels, alle anderen Anklagepunkte wurden aus Mangel an Beweisen nicht weiter verfolgt, die zerstörte Minibar wurde dem Esel angelastet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Faibel
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Euro, Strafe, Hotel, Irland, Esel, bizarr
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Frau setzte ihren Ex-Mann splitternackt in einem Wald aus
Spielehersteller Epic Games Inc. verklagt Spieler wegen Cheatens
Israel: Palästinenser wegen falscher Facebook-Übersetzung festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2007 11:21 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So, mehr dazu in der Quelle, hier reicht der Platz leider nicht.
Der Typ soll der Zeichentrickfigur immer ähnlicher geworden sein und Sätze wie «Stimmt das etwa nicht, Esel?» vor sich hingemurmelt haben!
Kommentar ansehen
13.03.2007 11:29 Uhr von dragon74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Iiiiiiaaaahhhh! Die Spinnen, die Iren! Und stehen den Tommys in nichts nach!
Der eine poppt ein Auto, der andere nen Esel! Und warum hat der Esel die Minibar zerstört? War kein Mörensaft drin, oder was? Grell, ein fach nur grell!
Kommentar ansehen
13.03.2007 11:40 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht der esel heißt shrek, sondern der mann trug sich unter diesem namen im hotel ein...sonst macht das doch garkeinen sinn!!!

naja, was soll man dazu sagen???
ein neuer fall von harmloser irrer...solang er keinem was tut und dabei glücklich ist ist es doch garnicht schlecht...er macht die welt ein bisschen bunter :o)
Kommentar ansehen
13.03.2007 11:48 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@erdbär: du hast recht, wurde vom checker falsch abgeändert.
;-(
Kommentar ansehen
13.03.2007 11:51 Uhr von KingBO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cool muss direkt ma ne Freundin aus Galway anschreiben was es damit auf sich hat *g*

greetz...BO!
Kommentar ansehen
13.03.2007 12:14 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ah Menno, und noch ein witziger Aspekt dieser erfundenen Geschichte (veröffentlicht ganz zufällig am 1.März statt 1.April. Da gibt es ja zuviele solche Geschichten) fehlt.
Ins Zimmer konnte er den Esel schmugeln, weil die Rezeptionistin (eine junge Russin, die kein Englisch kann) ihm geglaubt hat, dass es sich dabei um einen Riesenhasen handelt, den er auf einer Ausstellung zeigen will.

Ah ja, weil einer seine Bekannte fragen will:
Rezeptionistin:
Irina Legova
Latex- und Bondageliebhabender Eselficker:
Thomas Aloysius McCarney
Kommentar ansehen
13.03.2007 12:29 Uhr von mod667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
esel = riesenhase lol...

wie kann man nen esel mit nem hasen verwechseln?
Kommentar ansehen
13.03.2007 12:32 Uhr von blitzlichtgewitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein esel zum knutschen: wer ist den nicht tierlieb?
der eine mag hunde, der andere katzen und andere wiederum pferde. nur dieser mag esel. gut wir sind nicht in einem zoo, aber so etwas habe ich nocht nicht gehört. man ist ja inzwischen einiges an lachhaften meldungen aus der ganzen welt gewohnt, aber das hier. naja, so lange es nicht die große liebe ist! zwischen der freundschaft von herrchen und esel ist doch nichts einzuwenden. er ist nur tierlieb!
Kommentar ansehen
13.03.2007 15:48 Uhr von daemona
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...zudem stimmt es mich nachdenklich da es sich um einen esel und nicht eine eselin handelte...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Air Berlin häufte täglich 1,5 Millionen Euro mehr an Schulden an
Trotz Polygamieverbot: Partnervermittlung "secondwife.com" für Muslime online
Ungarn: Viktor Orban will Ost-Mitteleuropa zu "migrantenfreier Zone" machen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?