13.03.07 09:40 Uhr
 775
 

Bautzen: Einigung im Prozess um impotenten Strauß "Gustav" gescheitert

Im Streit um Strauß "Gustav", der durch eine Silvesterknallerei impotent geworden sein soll, ist eine Einigung am Montag vor dem Landgericht Bautzen gescheitert. Der Inhaber einer Straußenzuchtfarm lehnte einen Vergleichsvorschlag des Gerichts ab.

Der Züchter wirft drei Jugendlichen im Alter zwischen 17 und 18 Jahren vor, dass diese durch das Werfen von Böllern den Straußenhahn derart verschreckten, dass er ein halbes Jahr lang bei den beiden Zuchthennen nicht mehr für Nachwuchs sorgte.

Die Jugendlichen bestritten aber vor Gericht, Knaller geworfen zu haben, nur kleine Steine und Dachpappe seien geflogen. Nun soll ein Tierpsychologe den Seelenzustand von "Gustav" genauer begutachten.


WebReporter: Tira2
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Prozess, Einigung, Strauß
Quelle: www.lvz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Polizei findet zwei Meter langes Krokodil im Keller eines Wohnhauses
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Murnau: Sture Autofahrer blockieren 50 Minuten lang Straße

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2007 09:28 Uhr von Tira2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Provinz- und Justizposse, wie sie im Buche steht, manche Leute scheinen echt nichts zu tun zu haben. Bin gespannt, wie der Prozess am Ende ausgeht.
Kommentar ansehen
13.03.2007 09:43 Uhr von Ophiuchus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geldgier: Hoffentlich scheitert der Züchter mit seinem Ansinnen vor Gericht und bekommt keinen Cent. Der Vergleichsvorschlag war mehr als sinnvoll und hätte einen gewissen erzieherischen Ansatz beinhaltet. Aber dem Mann gehts wohl ausschließlich um Geld.
Kommentar ansehen
13.03.2007 11:59 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: bleibt der Herr auf seinen Gerichtskosten sitzen.. ist dich einfach nur lächerlich der Mann will KOHLE nichts weiter..
Wäre ich Richter würde ich den Mann auffordern diese ständige Klagerei zu unterlassen ..
Kommentar ansehen
13.03.2007 12:05 Uhr von djmcflurry
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo ?! Das ist Tierquälerei ! Mag ja sein das der Besitzer es übertreibt mit seinen Forderungen, aber irgendwelche Böller in Tiergehege zu werfen ist ja nun wirklich Tierquälerei !

Finde die Jugendlichen haben dafür auf jeden Fall ne Strafe verdient !
Kommentar ansehen
13.03.2007 12:59 Uhr von golddagobert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ne ne ne ne... Der Typ mach sich ja so wichtig, ich bin auch auf dem Land aufgewachsen und wir haben auch Kühe, Hühner und anderes Viehzeug mal geärgert bzw. uns über Fruchtbäume hergemacht aber das gab dann mal einen Anschiss vom Bauern oder von den Eltern und gut ist, aber verklagt ......... ne ohne Worte , der Typ macht sich nur wichtig und will Kohle. Was den Vergleich angeht da gibt es aber einen alten Spruch der Spatz in der Hand ist besser als die Taube auf dem Dach, ..... naja ich hoffe der Richter hat ein einsehen und beendet diese Posse.
Kommentar ansehen
14.03.2007 10:05 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich sowas gemacht hätte wär mein Hintern oder Rücken Blau gewesen von dem Haselnuss-stock aber nur wenn man zu langsam war.

Ne ordentlich Ohrfeige für die drei Jungs hätte allemal mehr gebracht.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?