13.03.07 09:17 Uhr
 78
 

Ölpreis legt etwas zu, notiert aber weiter unter 60 US-Dollar pro Barrel

Der Ölpreis hat am heutigen Dienstagmorgen im asiatischen Handel etwas zugelegt. Zuletzt musste für ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate (Aprilkontrakt) 59,24 (gestern Abend: 58,91) US-Dollar bezahlt werden.

Der Rückzug der kalten Jahreszeit im Nordosten der Vereinigten Staaten von Amerika dämpft den Anstieg des Ölpreises zurzeit. "Die Heizölnachfrage auf der Nordhalbkugel strebt allmählich ihrem Ende zu", so ein Marktteilnehmer.

Im Blickpunkt des Ölmarktes steht derzeit die Konferenz der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC), die in zwei Tagen stattfindet. Man geht davon aus, dass die OPEC die Ölförderquote nicht verändern wird.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Ölpreis, Barrel
Quelle: www.finanznachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlüsseldienst-Mafia nutzt Notlagen aus - 16,8 Millionen Euro Gesamtschaden
Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Verbraucherpreise stiegen 2017 so stark wie seit fünf Jahren nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2007 09:26 Uhr von pinguin333
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in Irak : 1 Liter Benzin -> 4 Cent ! dito

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?