12.03.07 21:17 Uhr
 784
 

Studie: Passiv-Schnarchen führt langfristig zu Schlafmangel

Ein Team der Britischen Schnarch- und Schlafstörungsgesellschaft in Großbritannien hat eine Studie mit 2.000 Teilnehmern zur Frage der Einflüsse von Schnarchern auf Passiv-Schnarcher durchgeführt.

Im Ergebnis wurde festgestellt, dass der Passiv-Schnarcher pro Nacht rund zwei Stunden Schlaf durch die Ruhestörung verliert. Bei einer 25 Jahre bestehenden Ehe gehen dem Passiv-Schnarcher somit rund zwei Jahre Schlaf verloren.

Der Leiter des Schlaflabors in Regensburg bestätigte: "Die nächtliche Ruhestörung führt langfristig zu Schlafmangel."


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Schlaf, Schnarchen, Schlafmangel
Quelle: www.bild-t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geflüchtete sorgen für finanzielle Stabilität bei Krankenkassen
Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt
Großbritannien: Mann landet in Krankenhaus, weil er sich bei Niesen Nase zuhielt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2007 21:02 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schnarchen ist für den Passiv-Schnarcher eine belastende Situation. Klar, dass man immer wieder wach wird und dadurch auch die nächtliche Erholung beeinträchtigt wird. Überrascht bin ich jedoch von den Ergebnissen, dass sogar zwei Stunden pro Nacht verloren gehen sollen. *OROPAX*
Kommentar ansehen
12.03.2007 22:01 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oder einfach in getrennten Räumen schlafen!
Kommentar ansehen
12.03.2007 22:26 Uhr von AndiButz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die: armen leute die in meiner nähe schlafen müssen^^
tut mir echt leid für euch :-D
Kommentar ansehen
12.03.2007 22:32 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Schnarchen: sollte in geschlossenen Räumen unbedingt verboten werden.
Kommentar ansehen
12.03.2007 22:44 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Troll-Collect: Genau...... ansonsten muss ein extra Raum für Scharcher eingerichtet werden.

Und in öffentlichen Gebäuden wird das schnarchen komplett untersagt.
Kommentar ansehen
12.03.2007 23:56 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das gehört wirklich verboten. wir fliegen auf den mond aber dagegen ist noch kein kraut gewachsen.
Kommentar ansehen
13.03.2007 00:47 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
´n Freund von mir schnarcht so laut, dass man ihn durch zwei Wände hört. Und die Wände sind jetzt keine japanischen Papierwände, sondern guter deutscher Beton. ^^
Kommentar ansehen
13.03.2007 01:07 Uhr von dragon74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vor allem ist Schnarchen im Auto lebens-: gefährlich! Macht 30€ und 1 Punkt!
Kommentar ansehen
13.03.2007 07:37 Uhr von mr_shneeply
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was zum Teufel ist ein Passiv-Schnarcher?
Das Wort "Passiv Raucher" verstehe ich ja noch weil er den Rauch des Rauchers mit inhaliert.
Der "Passiv-Schnarcher" schnarcht doch nicht mit dem Schnarcher mit.
Ich bin also ein passiv Autofahrer und ein passiv Millionär.. und eine passiv Frau?!?

Was für ein Blödsinn!
Kommentar ansehen
13.03.2007 08:13 Uhr von DasEvilchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mr_shneeply: Das bedeutet das du aufgrund des Schnarch-Lärms deines Bettnachbarn kaum ruhe findest.
Es bedeutet nur das du das Schnarchen hörst und deswegen die Bettruhe verloren geht.
Kommentar ansehen
13.03.2007 08:23 Uhr von Natsukawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mr_shneeply: Genau erkannt. Da versucht doch wohl jemand, eine neue Sau durch´s Dorf zu treiben. Die Raucher hat man abgefrühstückt, jetzt kommen die pösen Schnarcher dran, die ihr eigenes Leben durch die Schlafapnoe verkürzen und jetzt auch noch andere geradezu mutwillig von Schlaf abhalten! Und am Ende kommt ein Schlafverbot für Schnarcher heraus (mit Ausnahmeregelung für Bundestagsabgeordnete)

Aber es könnte in typischer deutscher "Le Waldsterben"-Manier noch weit toller passieren:

Man könnte das ganze doch auch noch prächtig mit der CO2-Hysterie koppeln: "Klimaforscher haben festgestellt, daß Schnarcher durch die emmittierten Schallwellen das klimavernichtende CO2.1 erzeugen, das direkt für Sonneneruptionen verantwortlich ist und somit das Klima der ganzen Galaxie stört. Die Grünen fordern Todesstrafe für Schnarcher."
Kommentar ansehen
13.03.2007 10:28 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Echtes Problem! Ich bin seit vielen Jahren starker Schnarcher und würde gerne aufhören. Aber das ist eben gar nicht so einfach...
Nee im Ernst: meine Freundin pustet mir immer ins Ohr wenn ich zu schnarchen anfange oder sie rüttelt an meiner Schulter. Dann dreh ich mich angeblich n Stück und hör auf zu schnarchen. Wenn ich mal ne Mittelohrentzündung bekomme oder blaue Flecken an der Schulter hab, dann weiß ich, dass ich zu viel geschnarcht hab. ;-)
Kommentar ansehen
13.03.2007 13:29 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gefährliche sache: ich bin dafür schnarcher genauso zu verfolgen wie raucher.

wenn man sieht, was die armen passivschnarcher so alles an gesundheitlichen schäden drohen.

ich bin auch so ein armer passivschnarcher.

ich verlange ein absolutes schnarchverbot.
Kommentar ansehen
13.03.2007 14:13 Uhr von mr_shneeply
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Natsukawa: Es wäre interessant wieviel Feinstaub beim Schnarchen aufgewirbelt wird..
Kommentar ansehen
13.03.2007 15:09 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Und in öffentlichen Gebäuden wird das schnarchen komplett untersagt. "

Außer im Bundestag
Kommentar ansehen
14.03.2007 19:03 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haben diese: "wissenschaftler" echt nix besseres zu tun als so einen unsinn zu berechnen? natürlich leiden die "passiv-schnarcher" darunter, aber das ist nunmal so. ändern daran kann man nur was, wenn die schnarcher sich therapieren lassen...
Kommentar ansehen
16.03.2007 21:17 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das es für beide Partner oder auch für Singels: zu gesundheitlichen Schäden führen kann, ist ja bereits erwiesen.
Was tun: Operativ an das Hauptproblem rangehen. Das Schnarchzäpfchen korrigieren.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?