12.03.07 16:46 Uhr
 553
 

Wien: Erstmals schlagendes Herz transplantiert

Im Wiener Allgemeinen Krankenhaus (AKH) wurde dank einer neuen technischen Errungenschaft erstmals ein schlagendes Herz transplantiert. Das neue Gerät versorgt das Herz mit sauerstoff-angereichertem Blut bis zur Transplantation.

Der Vorteil: Das Herz muss nicht mehr gekühlt werden. Außerdem kann das Organ noch vor der Transplantation untersucht werden.

"Die Operation ist ausgezeichnet verlaufen", bestätigen die Verantwortlichen bei einer Pressekonferenz. Die ebenfalls anwesende Transplantationspatientin war knapp vier Wochen nach der Operation bereits wohlauf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fisherment
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Wien, Herz
Quelle: wien.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2007 17:18 Uhr von Stalker_CH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ehm also wird einem lebendem menschen das herz rausgenommen, mit maschinen "am leben gehalten" und dann einem anderen menschen gegeben.. und der andere mensch? o_O versteh das net ganz^^
Kommentar ansehen
12.03.2007 17:21 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Stalker_CH: naja, vermutlich war der vorbesitzer des herzens hirntot - soweit ich weiß, schlägt das herz ja dann noch, obwohl man für tot erklärt wurde...
Kommentar ansehen
12.03.2007 18:15 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kleiner erdbär: Yep, so wird´s wohl sein.
Hirntot = "richtig" tot.
Es kam ja auch schon vor, dass schwangere, (hirn)tote Frauen an Maschinen angeschlossen blieben, bis das Baby auf die Welt gebracht werden konnte...
Kommentar ansehen
12.03.2007 23:52 Uhr von realdexter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krasse Sachen: gibts..
Kommentar ansehen
14.03.2007 19:07 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schön: dass sowas klappt. mal sehen wie sich das auf das transplantat auswirkt und wie sich die überlebenszeiten der empfänger ändern. kann eigentlich nur ein fortschritt sein.
Kommentar ansehen
16.03.2007 21:20 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warten wir`s ab, ob der Körper das annimmt oder: wieder abstößt -Risiko wie bei fast jeder Transplantation.
Wenn besser ist als im gekühlten Zustand, gut für den, der`s dringend braucht.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?