12.03.07 15:06 Uhr
 499
 

Anti-Stress-Hormon sorgt für Stress in der Pubertät

US-Mediziner haben herausgefunden, dass ausgerechnet das Anti-Stress-Hormon THP (Tetrahydroprogesteron) während der Pubertät eine gegenteilige Wirkung hat. Anstatt zu beruhigen, löst es bei Jugendlichen Angstzustände aus.

Normalerweise hat THP über die sogenannten Gaba-Rezeptoren eine dämpfende Wirkung auf das Gehirn. Bei Heranwachsenden sind allerdings diese Rezeptoren gerade in den für Emotionen zuständigen Gehirnarealen vermehrt und lösen eine Überreaktion aus.

Dadurch verkehrt sich die Wirkung ins Gegenteil und es erklärt, warum Jugendliche oft so kontrovers reagieren können. Eine medizinische Ursache ist also der Grund für Pubertätslaunen, die für viel Ärger zwischen Kindern und Eltern sorgt.


WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stress, Hormon
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach
Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2007 14:52 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ja, mein Großer kommt auch so langsam in die Pubertät und ich hoffe, dass ich die nötigen Nerven habe, das einigermaßen durchzustehen. Vielleicht hilft es mir ja, zu wissen, dass er nichts dafür kann:)
Kommentar ansehen
12.03.2007 17:20 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Matthias, das eine schließt das andere ja leider nicht aus...
Kommentar ansehen
12.03.2007 22:34 Uhr von AndiButz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hey cool: jetzt hab ich ne gute ausrede allen aufn sack zu gehen.
ich kann nix dafür^^

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Zombie" in Dauerschleife: Genervter Berliner Nachbar wird zu Internet-Hit
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?