12.03.07 10:45 Uhr
 306
 

China will zukünftig weniger Hinrichtungen vollstrecken

Laut einer Mitteilung des Obersten Gerichts, des Polizeiministeriums und anderer Behörden in China vom heutigen Montag sollen zukünftig weniger Hinrichtungen vollstreckt werden.

Betont wird allerdings, dass China nicht vollständig auf diese Bestrafung verzichten will. Weiterhin will man in Zukunft die Todeskandidaten nicht mehr öffentlich zur Schau stellen.

In China werden jährlich zwischen 5.000 und 12.000 Menschen hingerichtet. Bereits wegen kleinerer Verbrechen kann man in China zur Todesstrafe verurteilt werden.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Hinrichtung
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinigte Arabische Emirate haben einen Glücksbeauftragten
Türkei fordert 81 Auslieferungen von Deutschland
Bund der Steuerzahler fordert, dass Diäten-Automatismus im Bundestag aufhört

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2007 12:24 Uhr von SanKimbo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimm: Also ich find´s schon irgendwie schlimm, dass man schon wegen kleineren Verbrechen hingerichtet werden kann.
Und selbst für schwerere Verbrechen find ich das Prinzip immer noch besser: "Rein in die Zelle, Abschliessen, Schlüssel wegwerfen " ... der einzige Nachteil daran ist natürlich, dass man den Sträflingen dann immer noch was zu essen und Wasser geben muss.
Kommentar ansehen
12.03.2007 14:59 Uhr von madasa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ab sofort nur noch Todesstraffen in dreistelliger Höhe oder wie?

Kein Kommentar ...
Kommentar ansehen
12.03.2007 15:57 Uhr von dragon74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In China nennt man das Geburtenregelung! Aber warum die Aufregung. Wenn man das Verhältnis Einwohner- Hinrichtungen sieht, sind die doch nicht schlechter oder besser wie die USA oder Russland.
Kommentar ansehen
12.03.2007 18:48 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besser kleine Schritte als keine! Mal drüber nachdenken!

"Wir" Europäisch-Westlichen-"Gutmenschen" können nicht alles mit der Brechstangenmethode schon morgen früh um 10 erwarten.

Auch in Deutschland wurde noch nach dem 2ten Weltkrieg mindestens ein Todesurteil vollstreckt. (Hatte nichts mit den Nazi-Hinrichtungen zu tun. Näheres bei Wikipedia.)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bill Kaulitz zeigt sich in neuem "Tokio-Hotel"-Video als Dragqueen
Heide: Wildschweine randalieren in Sparkasse und verletzen mehrere Menschen
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?