11.03.07 20:32 Uhr
 583
 

Antibiotika verursacht Darmerkrankungen: Forscher entdecken Wirkungsweise

Die Einnahme von Antibiotika hat eine weitere Nebenwirkung. Forscher der Universität Mainz haben nun den Verlauf von Darmentzündungen untersucht und dabei entdeckt, wie die Toxine aktiviert werden.

Auslöser der Infektion ist das Darmbakterium Clostridium difficile. Entdeckt wurde der Erreger Ende der 70er Jahre und gilt seither als einer der meist verbreiteten Krankenhauskeime. Er führt zu Durchfall und schweren Dickdarmentzündungen.

Die Forscher identifizierten Inositolphosphate als Ursache für die Aktivierung der Giftstoffe. Mit der Kenntnis des Krankheitsverlaufes erhoffen sich die Mainzer Mediziner neue Therapieansätze.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Wirkung, Antibiotika
Quelle: www.dieneueepoche.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2007 20:09 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Nachrichten. Allen Krankenhauskeimen gemeinsam ist die Tatsache, dass sie in einem sensiblen Umfeld immer wieder auf geschwächte menschliche Körper treffen. Bislang galten so genannte „Breitband-Antibiotika“ immer als letzte Möglichkeit, multiresistente Keime abzutöten. Nun zeigt sich offenkundig, dass genau dieser Therapieansatz weitere Krankheiten nach sich zieht. Irgendwie bin ich nicht wirklich überrascht darüber.
Kommentar ansehen
11.03.2007 20:52 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr gute und interessante News, die im wesentlich die Annahme bestätigt, das man
im Krankenhaus auch nicht vor Infektionen "gut"
geschützt ist.
Aber allen Medikamenten oder Heilmitteln ist doch gemeinsam:
Es gibt nichts ohne Nebenwirkungen ob Chemie oder homöopath. Mittel.
Gute Meinung des Autors!
Kommentar ansehen
11.03.2007 22:45 Uhr von Natsukawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Headline defekt. Entweder "Antibiotikum verursacht..." oder "Antibiotika verursachen..." -- aber so, wie es im Moment dasteht, ist´s leicht knülle.
Kommentar ansehen
12.03.2007 16:23 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
KA1: klingt so, als würden die Antibiotika direkt die Toxine aktivieren. Es ist aber doch so, dass durch die vermehrte Einnahme von Breitspektrumantibiotika vermehrt Resistenzen auftreten, und in diesem Beispiel eben bei der speziellen Clostridien-Familie.
Also hat das Antibiotikum nur unmittelbar mit den weiteren Erkrankungen zu tun und verusacht sie nicht direkt.

@Natsukawa: Richtig..Antibiotika ist Plural, dann muss auch "verursacht" im Plural stehen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?