11.03.07 19:33 Uhr
 93
 

DFB-Funktionärin will mehr Zuwanderer in Fußballklubs

Gül Keskinler, die seit hundert Tagen als Integrationsbeauftragte beim Deutschen Fußball-Bund amtiert (DFB), tritt dafür ein, dass mehr Zuwanderer in deutschen Sportvereinen aktiv werden.

Sie sieht darin eine sinnvolle Maßnahme, um junge Menschen mit Migrationshintergrund ins gesellschaftliche Leben einzugliedern. "Im Sportverein haben sie die Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen und Vorbild für andere zu sein", argumentiert sie.

Spannungen zwischen deutschen Vereinen und Zuwandererklubs hätten keine ethnischen Ursachen, sondern seien in der zu geringen Anzahl von Sportstätten begründet, meinte die DFB-Funktionärin.


WebReporter: Pferdefluesterer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, DFB, Funktion, Funktionär, Zuwanderer
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München
Fußball: Cristiano Ronaldo zückt nach Platzwunde am Kopf sofort Handy
Fußball-WM: Experte warnt vor "Foulspiel" und Bestechungen durch Regierung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?