11.03.07 11:29 Uhr
 2.473
 

Schlag für die Unterwelt - "Britischer Pate" muss ins Gefängnis

Terry Adams ist eine bekannte Größe in der britischen Unterwelt. Gegen den auch als "britischen Paten" bezeichneten Bandenführer wurden nun eine siebenjährige Freiheitsstrafe und eine Geldstrafe von umgerechnet rund 1,1 Millionen € verhängt.

Adams muss sich so der Geldwäsche verantworten, da er Scheinfirmen unterhalten habe, mit denen er Kapital aus dubiosen Geschäften gewaschen habe. Für die Staatsanwaltschaft sei dies erst der Anfang. Weitere angebliche Verbrechen blieben ungesühnt.

Der Mafioso habe mit Drogenhandel und Erpressung von Schutzgeldern weitaus mehr Geld verdient. Nicht zuletzt stehe seine Gang mit einigen Rotlicht-Morden in Zusammenhang. Bevor Adams 1996 den Steuerbehörden auffiel, galt er als "unberührbar".


WebReporter: nülsbüls
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Schlag, Pate
Quelle: portal.gmx.net
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2007 02:11 Uhr von nülsbüls
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wobei er ja für das "harmloseste" Verbrechen verurteilt wurde. Mord, Drogenhandel, Schutzgelderpressung... klingt alles wesentlich heftiger als Geldwäsche. Sonst wär es wahrschleinlich auch nicht bei "nur" sieben Jahren Haft geblieben.
Kommentar ansehen
11.03.2007 15:11 Uhr von djsupreme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn das so ist und ich mein studium nciht schaffe sollte ich wohl auch eine kriminelle vereinigung gründen.
erscheint mir bei dem was die polizei dagegen tun kann,nur logisch!
Kommentar ansehen
11.03.2007 15:38 Uhr von sebix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig: so. Endlich mal ein Erfolg gegen das organisierte Verbrechen.
Kommentar ansehen
11.03.2007 16:38 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sebix: Und was ...? entweder seine Geschäfte laufen von drinnen und draußen weiter oder aber sogar von draußen, wenn er ein richtiger Pate ist und nicht nur so ein kleiner Bandenfuzzi.
Kommentar ansehen
11.03.2007 18:34 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christophml: Sei Du mal froh, das Korinthekackerei nicht unter Strafe steht. Das ist eben eine Meinung, die von deiner abweicht. Pech, damit musst Du leben, denn das ist ein Grundrecht, nämlich Meinungsfreiheit. Und jemanden wegen einer anderen Meinung in den Knast stecken wollen ist... naja, das ist meine Meinung und die kannst Du dir denken.
Kommentar ansehen
11.03.2007 19:03 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie bei al capone?! :o): erinnert mich irgendwie stark an al capone...
dem konnten sie auch "nur" steuerhinterziehung in höhe von 200.000 dollar und geldwäsche nachweisen, und dafür hat er dann "nur" 11 jahre bekommen...lächerliche strafe, für das was er wirklich getan hat...

...die parallelen sind doch unverkennbar, oder?!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?