10.03.07 19:21 Uhr
 181
 

Französische Gewerkschaft Force Ouvrière droht Airbus mit Blockade

Die französische Gewerkschaft Force Ouvrière droht mit Blockaden, wenn Airbus die Produktion des A320 von Toulouse nach Hamburg verlagert. Der Chef der Gewerkschaft, Julien Talavan, verlangt das Festhalten an den französischen Werken.

Der gesamte Bau des Nachfolgemodells soll nach Hamburg verlagert werden. Somit würden die französischen Werke ihre Kompetenzen, wie die Stromerzeugung und die Verantwortung für den Rumpf, an Deutschland verlieren.

Deswegen haben die französischen Gewerkschaften für Dienstag zu einem Aktionstag gegen Airbus und "Power8" aufgerufen. Doch aus Frankreich kommt auch Zustimmung. Der französische Finanzminister meint zu dem Plan, dass dieser notwendig sei.


WebReporter: fabiannet
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Airbus, Gewerkschaft, Blockade, Französisch
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Juso-Chef Kühnert wirbt für "NoGroKo"
Schweden führt Behörde für die Gleichstellung von Frauen ein
Türkei: Militäroffensive in Nordsyrien hat begonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2007 19:20 Uhr von fabiannet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade für Frankreich, gut für uns.
Ich denke mal das dadurch in Deutschland nicht so viele Arbeitsplätze verloren gehen.
Kommentar ansehen
10.03.2007 20:13 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ganz im Gegenteil: Die Franzosen lassen sich nicht so leicht ruhigstellen, wie die Deutschen. Der Protest dürfte ziemlich sicher mit einer Verbesserung für die französischen Arbeiter ausgehen.
Kommentar ansehen
10.03.2007 23:02 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spannend: wäre, wenn mal jemand ein Video aus einer Airbus-Konferenz von Vorstand und Aufsichtsrat herausschmuggeln könnte.

Ich wäre doch mal arg daran interessiert, welche Argumente dort auf den Tisch gelegt werden.
Kommentar ansehen
11.03.2007 08:06 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ralph_Kruppa: Da versuchen die französischen Politiker die Interessen der "Grande Nation" durchzudrücken Und die Abgesandten von Merkel ziehen den Schwanz ein!

Sowas kommt dabei raus, wenn Politiker eine Firma paritätisch leiten!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018
Juso-Chef Kühnert wirbt für "NoGroKo"
Meppen: Mann wird von mehreren Unbekannten krankenhausreif geprügelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?