10.03.07 19:00 Uhr
 5.615
 

"Star Trek": Der elfte Teil soll eine Neuerfindung der Serie sein

Der elfte Teil der "Stark Trek"-Serie wird laut Drehbuchautor Robert Orci den schlichten Titel "Star Trek" haben. Orci: "Ich denke nicht, dass wir noch etwas über einen Doppelpunkt hinzufügen wollen."

Zudem sagte Orci, dass der elfte Teil keine Fortsetzung der Serie sei. Es soll sich um eine Art Neuanfang handeln. Orci dazu: "Wir starten aber nicht wieder bei Null. Wir wollen, dass es sich neu anfühlt. Es wird mehr Action enthalten sein."

William Shatner wurde angeboten, als Captain James T. Kirk einen Kurzauftritt im Film zu haben. Auch Leonard Nimoy soll als Mr. Spock kurz zu sehen sein. Bisher ging von beiden Schauspielern keine Zusage ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Star, Neuer, Serie, Star Trek, Teil
Quelle: www.widescreen-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Star Trek"-Legende Patrick Stewart nimmt jeden Tag Marihuana zu sich
Erste Bilder vom set der neue Star Trek Serie
"The Walking Dead"-Star erhält Hauptrolle in "Star Trek: Discovery"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2007 18:56 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein neuer Modetrend in Hollywood? Rocky und Rambo haben den Anfang gemacht. Ein neuer "Start" mit mehr Action und trotzdem soll William Shatner, wenn auch nur kurz, auftreten? das funzt nicht :).
Kommentar ansehen
10.03.2007 19:06 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lieber Robert Orci: LASS DIE SCHEISSE !!!
warum muss jede moderne serie nur mit stumpfer action vollgepackt werden?
die letzte star trek serie war schon müll, wieso sollte man das noch toppen wollen?
lasst es einfach. ich guck mir gern auch heute noch TOS, TNG, VOY und DS9 an. das ist genug stoff für jeden trekkie. die neuen serien machen alles kaputt, was wir je an star trek geliebt haben.
gene roddenberry würde sich im grabe umdrehen.
ich hoffe inständig, dass shatner und nimoy absagen.
Kommentar ansehen
10.03.2007 21:33 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Spezies8472: Damit ist keine Serie gemeint, sondern der 11. Teil der Film-Reihe. Und der soll ja angeblich in der Starfleet-Academy spielen und die Anfänge der Beziehung zwischen Kirk und Spock aufzeigen. Allerdings gibt es mehrere Bücher, und auch Teile der Serien, die dagegen sprechen, das Spock und Kirk sich auf der Akademie kennengelernt haben, sondern besagen, dass sie sich erst bei der Übernahme des Kommandos der Enterprise durch James Kirk getroffen haben. Wir werden sehen, was daraus wird.
Kommentar ansehen
10.03.2007 21:33 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo is die news? das ist alles schon seit wochen bekannt....
Kommentar ansehen
10.03.2007 21:52 Uhr von Raikkonen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Extr3m3r: Der elfte Teil der "Stark Trek"-Serie...

Das sollte doch bestimmt "Stark: Star Trek 11 kommt!" heißen, oder? :-D
Kommentar ansehen
10.03.2007 22:48 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@S8472: ich fürchte, da hast Du recht....

Und ich fürchte, sie machens trotzdem.
Kommentar ansehen
11.03.2007 03:11 Uhr von Ov3ron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
halt etwas zwiespältig war schon etwas komisch Spock und Kirk in der neueren Teilen zu sehen. Die sind inzwischen einfach alt und auch mit genügend Makeup nicht mehr auf das gleiche Alter zu bringen in dem sie in den alten Spielfilmen waren.
Ein kompletter Neuanfang mit komplett anderen Schauspielern ist da vielleicht sehr sinnvoll, sollte alelrdings besser umgesetzt werden als in der letzten neuen Star Trek Serie "Star Trek Enterprise".
Kommentar ansehen
11.03.2007 09:32 Uhr von stefanschreiner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch ein Film? Damals hieß es doch nach dem 10. Film, die Star Trek Reihe würde eingestellt. Auch die letzte Serie Star Trek Enterprise wurde ja nach der 4. Staffel mangels Quote abgesetzt.

Ich glaube nicht, das die Fans den nächsten Neuanfang gut heissen werden. Und an Film 10 anzuknüpfen dürfte schwer werden.
Kommentar ansehen
11.03.2007 10:19 Uhr von Satlek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein paar Infos mehr da ja die hälfte der bekannten Tatsachen fehlt.

Der ausführende Produzent ist JJ Abrams, seines zeichens Erfinder und Produzent der Erfolgsserien "Alias" und "Lost" sowie Regiesseur von "Mission Impossible 3". Der Film soll 2008 fertig sein und wird vermutlich zwischen "Enterprise" und TOS (Der Original-Serie) spielen. Gerüchten zufolge soll es sich um die Abenteuer von Kirk und Spock während (oder kurz nach) ihrer Akademiezeit drehen.

William Shatner hat bestätigt das er einen kurzen Auftritt als Kirk haben wird. In welchem Zusammenhang mit der Story ist jedoch nicht bekannt. Ein Mitwirken von Leonard Nimoy als Spock ist jedoch eher unwahrscheinlich da dieser sich vor einigen Jahren komplett aus dem Rampenlicht zurückgezogen hat und nicht mehr auf die Leinwand zurückkehren wollte.

Sowohl Ben Affleck als auch Matt Damon waren bereits im Gespräch als Kirk was allerdings recht schnell dementiert wurde.
Kommentar ansehen
11.03.2007 11:13 Uhr von Eisbaer_23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch mehr Action? Sorry, aber bereits der letzte Film war schon sehr actionlastig, und jetzt soll noch mehr Action da rein?

Es ist kein Wunder, dass die Filme immer erfolgloser werden, mit zuviel Action vergrault man die Stamm Fans und Action Fans gehen glaub ich eher weniger in einen Star Trek Film.
Kommentar ansehen
11.03.2007 12:21 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manchmal sollte man Dinge einfach so belassen, wie sie das Publikum in guter Erinnerung hat.
Fragt doch mal Axel Schulz! Der kennt sich mit missglückten Comebacks aus ;-)

Ich fand die letzte Enterprise-Serie gar nicht schlecht. Doch hat das US Publikum die Sache wohl anders gesehen und Sat1 hat mir durch dauernde Verschiebung der Sendetermine und schließlich durchs Absetzen der Serie mitten in der Staffel den Spaß daran genommen.

Ich bin mit TNG aufgewachsen, hab die ersten Folgen davon damals noch im ZDF gesehen und kann die einzelnen Episoden der Serie teilweise mitsprechen. Außerdem hab ich alle Filme mehrmals gesehen und hab sie alle auf DVD zuhause. Aber irgendwann reicht es einfach. Gene Roddenberry würde sich im Grab rumdrehen wenn er wüsste, was mit seinem Star Trek Universum passiert.
Kommentar ansehen
11.03.2007 13:16 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Anfänge: Es ist aber im Allgemeinen schon bekannt das es um die Anfänge gehen wird.
Kirk und Spok lernen sich auf der Akademie kennen und so weiter.
Kommentar ansehen
11.03.2007 15:59 Uhr von midhgard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
och nee: Nicht noch mehr Action. Es war doch gerade schön an den bisherigen Star Trek Serien und Filmen, wenn da nicht soviel Action drin war. Die sind wesentlich besser beim Publikum angekommen, als die überdrehten Actionknaller. Meine Lieblinsserie ist DS9, gerade weil es da mehr um die zwischenmenschlichen(-ausserirdischen) Beziehungen geht, was allen Darstellern viel mehr Tiefe gegeben hat. Daher hatte mir auch der 10. Teil der Kinofilme so gar nicht gefallen.

Kirk und Spock wieder in einen Film holen? Ach bitte! Haben die nicht endlich mal ausgedient? Von 10 Filmen sind 7 mit der Classic-Crew, wenn im 7. auch nur teilweise. Aber erst ab dem 8. Teil hat die Next Generation dann übernommen. Von DS9 ist noch nicht ein Film in Sicht, wo bleibt denn der bitte mal? Die sind ja wohl dann jetzt mal zuerst dran. Zudem kann Nimoy eh nicht mehr filmen. Er leidet unter stark schmerzhafter Arthrose, der Hauptgrund warum er aufhörte.
Kommentar ansehen
11.03.2007 23:51 Uhr von Satlek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DS9 nicht actionlastig!? (Achtung Lang ;) ): Gerade DS9 war doch die erste Serie die primär auf Action gesetzt hat um Zuschauer zu gewinnen. Nach Staffel 3 war geplant die Serie abzusetzen sie konnte jedoch (nach einer großen Unterschriftensammlung von Fans) gerettet werden indem man mit der Defiant mehr Abwechselung und Action in die Serie gebracht hatte. Ohne den Krieg gegen das Dominion und immer neue Raumschlachten und Bodengefechte (man erinnere sich an die ca. 2000 Schiffe die bei der Rückeroberung von DS9 gegeneinander gekämpft haben) wäre die Serie viel früher am Ende gewesen.

Das war auch schon bei TNG so als man kurzerhand die Borg einführte und so mehr Action in die Serie einbrachte.

Am besten sehen konnte man diese Entwicklung bei Voyager wo man auf einmal nicht nur die Borg wieder zum "Leben" erweckte sondern mit SevenOfNine auch noch ein "Lustobjekt" für pubertäre Jungs einführte.

Bei Enterprise versuchte man nun wieder ein wenig von der Actionlastigen Story wegzukommen. Aber als das nicht funktionierte führte man die Xindi ein und plötzlich war die Action wieder da. Diesmal übertrieb man es aber scheinbar und die erwartete Zuschauersteigerung blieb aus (vielleicht lag es auch daran das man ENT gegen einige der Top-Serien zu der Zeit "antreten" ließ... war ein echt schlechter Sendeplatz in den USA).
Obwohl die Serie quasi schon totgeglaubt war wurde noch eine 4. Staffel angehängt in der man sich ein wenig mehr auf die späten TNG-Staffeln besinnte. Es schien zu funktionieren. Es gab plötzlich wieder mehr Zuschauer doch bevor die Serie wieder richtig in Schwung kommen konnte teilte der Sender mit das er keine 5. Staffel mehr will und aus ist die Sache.

Kurz zum Film 10. Klar war der Actionlastig. Wieviel Handlung kann man von einem Film erwarten aus dem der Regiesseur 40 Minuten rausschneiden musste weil er dem Studio zu lang ist?
Kommentar ansehen
12.03.2007 00:34 Uhr von katü
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen sie die Peter David Bücher: verfilmen. Dann haben sie zumindest mal eine gute Grundlage und müssen nicht schon gemachtes zerstören
Kommentar ansehen
12.03.2007 01:06 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Satlek: DS9 war aber die erste der ST-Spinnoffs, die eine wirklich durchlaufende Handlung hatte.
Und das hat der Serie sehr gut getan. Die Ursache dafür war aber definitiv die Einschaltquote von Babylon 5.

Ich persönlich währe mal wieder reif für einen neue Serie, die NACH DS9 spielt und zwar in einem der uns bekannten Quadranten ;)

Solange die Veteranen noch leben, sollten sie auch Kurzauftritte haben. Und die Lücke zwischen TOS und Enterprise mit einem Film zu schliessen ist sicher eine interessante Idee.
Ich bin da eh bar jeder Kritik, ich nehme alles was ich bekomme, was im schönsten SF-Universum spielt, das jemals erdacht wurde.

In meinem Reagl stehen viel lustige Boxen, und immer wenn es mir mies geht schieb ich mir was davon rein.
Ich liebe Star Trek.
Kommentar ansehen
12.03.2007 05:03 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Satlek: als actionlastig würde ich DS9 nicht wirklich bezeichnen.
ganze episoden drehen sich nur um einzelne charaktere und es wir nicht ein schiff zerstört.
ja gegen ende der serie gibt es halt größere schlachten, aber der krieg wurde ja die ganze zeit heraufbeschworen und es wäre sicherlich enttäuschend, würde auf einmal alle frieden wollen...

die durchlaufende handlung bei DS9 ist imho die geilste idee, die je in einer star trek serie vorkam.
Kommentar ansehen
12.03.2007 08:22 Uhr von katü
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cenor_de: Babylon 5 Story Arc-DS9 Story Arc

Obwohl so mancher ja fleissig bestritten haben das es in irgeneinen Sinne so gewesen ist und dann behauptet hat das Babylon 5 ja nicht mal richtige Science Fiction ist und sie allein deswegen nicht abgeschaut haben können.

ja klar ~prust~
Kommentar ansehen
12.03.2007 10:26 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cenor: Absolut richtig! Nichts hat DS-9 so gut getan wie Babylon 5. Da erst kam die richtige "Tiefenschärfe" rein, obwohl ich DS-9 von Anfang an besser gezeichnet fand als TNG.

*Hüstel* Naja, und Nana Visitor ist ja auch mindestens so ein Eye-Candy wie Marina Sirtis...

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Star Trek"-Legende Patrick Stewart nimmt jeden Tag Marihuana zu sich
Erste Bilder vom set der neue Star Trek Serie
"The Walking Dead"-Star erhält Hauptrolle in "Star Trek: Discovery"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?