10.03.07 13:21 Uhr
 138
 

Dodge Avenger wird in Genf den Europäern vorgestellt

Genf: Auf der Automesse in Genf wird der Dodge Avenger den Europäern vorgestellt. Der amerikanische Wagen könnte für einige Mittelklassewagen ein scharfer Konkurrent werden, sollten die Amerikaner an ihrer günstigen Preispolitik festhalten.

Sicher und angenehm fahren lässt sich das Auto durch das Sportfahrwerk, das Vierradantrieb, ein Sportlenkrad sowie ESP und die Traktionskontrolle. Ein Getränkekühlfach und ein temperierbarer Becherhalter sind serienmäßig vorhanden.

Angetrieben wird der Wagen durch einen Zweiliter-Diesel-VW-Motor, der eine Leistung von 103 kW/140 PS hat. Welche Benziner in Europa angeboten werden, steht noch nicht fest.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Genf, Dodge
Quelle: www.auto-reporter.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach "Leistungsüberprüfung": Tesla kündigt Hunderten Mitarbeitern
"Tempo 30": Erste Stadt testet generelles Tempolimit
Koenigsegg Agera RS bricht Bugatti-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2007 12:04 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sieht ja nicht schlecht aus, was da Dodge anbietet. Allerdings ist die sportliche "RT V6" Version, die in den USA erhältlich ist, interessanter. Ich denke aber, dass er auch noch in Europa angeboten wird. Mit der alten Modellreihe des "Rächers", hat der neue Wagen kaum was gemeinsam.
Kommentar ansehen
10.03.2007 17:55 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mir: persönlich gefällt er nicht. irgendwie sperrig und klobig...weiß auch nicht
Kommentar ansehen
12.03.2007 23:50 Uhr von AndiButz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Aguirre, Zorn Gottes: ich zum beispiel kenn sie nicht.
bin aber auf dem gebiet auch seeehhhr unwissend^^

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?