09.03.07 20:24 Uhr
 856
 

Großbritannien: Seniorin kochte mit Cannabis - Gericht verurteilte sie jetzt

Patricia Tabram, 68 Jahre alte Großmutter aus Großbritannien, muss 250 Stunden gemeinnützige Arbeit verrichten und außerdem eine Geldstrafe von 1.000 Pfund (1.470 Euro) zahlen. Grund für die Strafe ist das Kochen mit selbst gezüchteten Cannabis-Pflanzen.

Der Frau drohten sechs Monate Gefängnis, jedoch beließ es das Gericht bei der Geldstrafe und den Arbeitsstunden. Bereits 2005 erhielt sie eine Bewährungsstrafe wegen des gleichen Vergehens. Die Bewährungsfrist wurde auf zwei Jahre ausgesetzt.

Nun droht ihr aber noch Ärger mit ihrem Vermieter, einer sozialen Organisation. Aufgrund des Verstoßes gegen ihre Bewährungsauflagen kann diese ihren Mietvertrag kündigen. Tabram kandidierte sogar für eine Pro-Cannabis-Partei, was sie bekannt machte.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Großbritannien, Cannabis, Senior
Quelle: portal.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2007 21:40 Uhr von bombel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arme Frau: Schade, dabei wollte ich wieder canndierte Äpfel machen ;-)))
Naja, was soll man da jetzt auch ernsthaftes drauf sagen. ;-)
Hätt´ sie´s halt bleiben lassen. ;-)
Kommentar ansehen
10.03.2007 11:15 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: gibt dem Begriff "Drogenküche" gleich eine ganz neue Bedeutung. ;)
Kommentar ansehen
10.03.2007 13:29 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer: so dumm ist muß auch mit Strafe rechnen.

Wo ist eigentlich Leslie?
Kommentar ansehen
10.03.2007 18:39 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Johnny Cash: Leslie ist gesperrt worden warum weiss ich nicht.
Im Forum gibts n Thread dazu *g*

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?