09.03.07 19:35 Uhr
 172
 

Otto Wolff von Amerongen im Alter von 88 Jahren verstorben

Der Industrielle Dr. Otto Wolff von Amerongen zählte zu den wichtigsten Männern Deutschlands. Als Vorsitzender des Ausschusses der Deutschen Wirtschaft war er ein wichtiger Vermittler zwischen Ost und West.

Bereits während des Zweiten Weltkriegs übernahm er als 22-Jähriger die Leitung des elterlichen Stahlhandels. Nach dem Krieg expandierte sein Unternehmen, er verkaufte es erst 1990 an den Thyssen-Konzern.

1992 gründete er seine eigene Stiftung, die sich mit konkreten Hilfsprogrammen für die Integration der jungen mittel- und osteuropäischen Staaten einsetze. Er selbst bezeichnete sich gerne als "Edelkomparse der Politik".


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Jahr, Alter
Quelle: www.nrw-on.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Opfer durch Sturm "Friederike"
San Francisco: Unbekannte beschießen Pendlerbusse von Apple und Google
Madagaskar: Sieben Kinder versterben nach Verzehr von Schildkrötenfleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Opfer durch Sturm "Friederike"
Tempo 80 in Frankreich-in Deutschland ist das Thema unerwünscht
USA: Mutter verlangt von ihrer fünfjährigen Tochter Miete


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?