09.03.07 16:01 Uhr
 289
 

Euro 2008: Präventivhaft für Hooligans in Österreich?

Der österreichische Innenminister Günther Platter hat erstmals Präventivhaftmaßnahmen für Fußballhooligans im Zusammenhang mit der EM 2008 vorgeschlagen.

Dabei bezieht er sich auf das während der WM in Deutschland angewandte System. Dabei wurden etwa 5.000 Hooligans präventiv inhaftiert.

Der Koalitionspartner SPÖ lehnt dieses Sonderverfahren jedoch ab. Es sei nicht nur verfassungswidrig sondern stünde auch im Widerspruch zur Europäischen Menschenrechtskonvention, beteuert die SPÖ-Justizministerin Maria Berger.


WebReporter: Fisherment
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Österreich, Hooligan
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Erdogan kritisiert USA - "Wir werden diese Terrorarmee versenken"
Russland kritisiert Politik der USA als "skrupellos"
Iran: Politiker fordert Verbot von männlichen Frauenärzten und Krankenpflegern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2007 15:59 Uhr von Fisherment
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich vertraue auf eine gute Zusammenarbeit der deutschen und österreichischen Exekutive und bin überzeugt dass man eine Lösung finden wird die in eine Demokratie passt.
Kommentar ansehen
09.03.2007 18:28 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
och nö: Dann sperren die auch Filesharer weg, damit die nix saugen können. Einfach nur eine Schweinerei. Für die Hooligans sollte lieber ein extra Fanblock eingerichtet werden, wo sie sich legal (zu Tode) kloppen können und die normalen Fans nicht stören.
Kommentar ansehen
09.03.2007 18:46 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man sollte: staatlich genehmigte schauplätze erlauben, auf denen isch diese vollidioten gegenseitig die rübe einschlagen können....dann ist das hooligan-problem ein für alle mal gelöst.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Erdogan kritisiert USA - "Wir werden diese Terrorarmee versenken"
Frankreich Fußball Ligue1: Schiedsrichter tritt Spieler und stellt ihn vom Platz
Köln: Bingo-Spiele in Seniorenzentren als illegales Glücksspiel gewertet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?