09.03.07 15:14 Uhr
 7.261
 

Berlin: Mann ließ Tochter vier Stunden allein im Schwimmbad - ein Jahr Haft

Ein 41-jähriger Berliner, der bereits zehn Vorstrafen hat, muss nun für ein Jahr ins Gefängnis, da er seine Tochter im Mai 2005 allein im Berliner Strandbad gelassen hatte, obwohl die Dreijährige nicht Schwimmen kann.

Der arbeitslose Elektriker ging in der Zwischenzeit in ein Fitnessstudio. Das Kind wurde von der Polizei zur Mutter gebracht.

Die Richterin fügte ihrem Urteil hinzu, dass der Mann für zwei Jahre ins Gefängnis gekommen wäre, hätte er nicht ein derartige Reue gezeigt.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Berlin, Jahr, Haft, Tochter, Stunde, Schwimmbad
Quelle: wcm.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 54 Menschen bekamen 2017 Haftentschädigung
FIFA geht gegen Viagogo vor und stoppt WM-Ticketverkauf über Plattform
Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2007 15:32 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sowas is ne schweinerei! so ein kleines kind über mehrere stunden alleine zu lassen ist prinzipiell eine schweinerei!!!
ich hoffe mal, dass die mutter schlau genug ist, das kind nicht mehr mit diesem mann irgendwohin gehen zu lassen - völlig egal, ob er der vater ist oder nicht!!
Kommentar ansehen
09.03.2007 16:37 Uhr von *Simon*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: is ne miese sache, ja. aber wir kennen die hintergründe nicht... vllt gabs einen guten grund oder die tochter ist schon auf dem geistigen alter einer 6 jährigen... kommt ja immer vor^^. aber im ernst, hätte er die tochter 4 stunden lang vergewaltigt, hätte er 6 monate auf bewährung bekommen.
Kommentar ansehen
09.03.2007 16:56 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ *simon*: oh ja, natürlich, es gab nen guten grund: er wollte ins fitnessstudio......
...und auf dem stand einer 6jährigen...wasn das für ne aussage - is eher unwarscheinlich, oder?!? und man lässt auch 6jährige nich allein im schwimmbad - zumindest, wenn sie nicht schwimmen können!!

...du hast keine kinder, oder? also, der einzige grund, den es gibt, n 3jähriges kind im schwimmbad alleine zu lassen ist, dass man grade tot umgefallen ist!!!!
ohne wenn und aber - das geht einfach nich!
Kommentar ansehen
09.03.2007 17:05 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na toll: Ob es so sinnvoll ist dem Kind seinen Vater wegzunehmen? Ich meine, was soll damit erreicht werden? Das sich die Mutter nun alleine durchschlagen kann?
Kommentar ansehen
09.03.2007 17:08 Uhr von nyla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cyrus2k1: klar ist es sinnvoll! das hätte schlimmer ausgehen können und so kann man verhindern, dass er das nochmal macht ;)
Kommentar ansehen
09.03.2007 17:09 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ cyrus2k1 ..wo steht denn das? wer sagt denn, dass ihm das kind weggenommen wurde? steht doch nirgends, oder??
Kommentar ansehen
09.03.2007 17:22 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nyla: du hast eine seltsame einstellung von familie...
ebenso wie offenbar die richterin.
wenn die mutter nämlich nicht gerade jubelt dass sie den nichtsnutz für ein jahr los ist, hat das urteil eine weit gravierendere auswirkung auf die tochter als auf den verantwortungslosen idioten.
Kommentar ansehen
09.03.2007 17:29 Uhr von cozmixx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"ein Reue": Gibts auch zwei Reuen? Oder gar drei?


onTopic: Was für ein Egoist. Unverantwortlich.
Kommentar ansehen
09.03.2007 17:38 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow#, wenn die Mutter nicht gerade blind vor Liebe ist, wird sie sich von so einem verantwortungslosen Vater trennen.

Dem Kind hätte sonst etwas passieren können, die Rufe nach einem harten Urteil wären in diesem Fall unüberhörbar gewesen.
Kommentar ansehen
09.03.2007 18:13 Uhr von Bill Morisson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na sauber, das deutsche Rechtssystem funzt!: Mal wieder ein top Richterspruch! Der 17 Jährige, der seine Schwester und seine Nichte vergewaltigt bekommt zwei Jahre auf Bewährung, aber der Vater, der seine Tocher vier Std. alleine im Schwimmbad lässt bekommt ein Jahr Haft.

Wieder einmal eine Sternstunde für die deutsche Justiz, ihr könnt stolz auf euch sein Jungs!
Kommentar ansehen
09.03.2007 18:25 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bill Morisson, was erwartest Du bei 10 Vorstrafen, der Typ hat das Kind allein an einem See gelassen, soll er dafür das Verdienstkreuz bekommen, findest Du das in Ordnung?
Kommentar ansehen
09.03.2007 18:33 Uhr von Bill Morisson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hebalo10: Nein, ich erwarte, dass der Vater für ein Jahr in den Bau muss, das ist eine gerechte Strafe.

Aber ich erwarte auch, dass dieser 17 Jährige für mindestens drei Jahre wegen mehrfacher Vergewaltigung weg gesperrt wird! Nur weil er noch minderjährig war (mit 17 minderjährig, alleine das ist in der heutigen Zeit vollkommen absurd), bekommt er nur zwei Jahre auf Bewährung, so etwas kann jawohl nicht angehen! Ich habe letztens eine Reportage im Fernsehen gesehen über russische Strafgefangenenlager. Da saß einer fünf Jahre im Arbeitslager, weil er in seiner Not ein Schwein geklaut hatte! Was meinst du wohl, warum die ganzen Spätaussiedler nur müde lächeln, wenn sie an die deutschen Strafen denken.

Ich fordere eine generelle herabsetzung der Strafmündigkeitsgrenzen! Ab 10 Jahren sollte man strafmündig sein und ab 16 Jahren sollte man nach dem Erwachsenenstrafrecht verurteilt werden.

Tja, leider fragt mich ja keiner :(
Kommentar ansehen
09.03.2007 18:52 Uhr von Großunddick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immerhin: Eltern, die mit ihren Kindern irgendwohin gehen, sind selten geworden!
Vor allem, wenn es sich um Orte handelt, die für Kinder angenehm sind!

Heutzutage werden Kinder, wenn überhaupt, zu Orten mitgenommen, die überhaupt nicht für sie geeignet sind.
Kommentar ansehen
09.03.2007 19:01 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@großunddick: was ist denn das für ne unqualifizierte aussage???

wie kommst du denn darauf, dass es selten geworden ist, dass eltern mit ihren kindern irgendwo hingehen, wo es den kindern gefällt???
alle eltern, die ich kenne (incl mir) gehen mit ihren kindern auf spielplätze, in schwimmbäder, museen, freizeitparks etc...und so überlaufen, wie es da meistens ist, gibt es wohl noch einige mehr, die auf solche ideen kommen...würd mich mal interessieren, woher du da dein wissen nimmst???

und ich glaube auch, dass es in dem fall für das kind besser gewesen wäre, daheim zu bleiben...ich denke nicht, dass es für eine 3jährige angenehm ist, mehrere stunden allein gelassen zu werden - mal dran gedacht, dass so ein kleines kind angst kriegt, wenn papa plötzlich weg ist?!?
Kommentar ansehen
09.03.2007 19:44 Uhr von fruchteis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Großunddick: Wer so einen Quatsch schreibt wie du, der geht wahrscheinlich von sich aus und nimmt sein Kind lieber mit in die Kneipe. Es gibt leider viele Eltern, die mit ihrem Kind wegen Geldmangels nirgends hingehen können, außer viellicht auf den Spielplatz oder zu einem Spaziergang. Zu diesen gehöre ich leider auch, zumindest kann ich nicht immer und überall die Eintrittsgelder bezahlen und nutze lieber kostenlose Angebote. Aber die Nutzerzahlen von Freizeitparks, Freibädern, Zoos, Museen u.ä. sagen klar aus, dass es noch genug Eltern gibt, die ihren Kindern etwas bieten können und das auch tun.
Kommentar ansehen
09.03.2007 19:50 Uhr von Großunddick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kleiner erdbär: Hallo kleiner erdbär

Es ist keine "unqualifizierte aussage" von mir.
Ganz im Gegenteil :-(

Eltern, die mit ihren Kindern in der Freizeit etwas Angemessendes unternehmen, sind mir, beruflich, kaum mehr bekannt.

Kinder lernen, was deren Eltern ihnen vorleben.

"würd mich mal interessieren, woher du da dein wissen nimmst???"

Mein Wissen stammt unter anderem aus 10 Jahren Jugendarbeit und 15 Jahren Lehrertätigkeit.

Reicht das ?
Kommentar ansehen
09.03.2007 19:50 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cozmixx: "hätte er nicht (eine) derartige Reue gezeigt."

Ist das etwa für dich eine normale deutsche Sprache, wenn man das "eine" weglässt ?
Kommentar ansehen
09.03.2007 19:56 Uhr von Großunddick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fruchteis: Hallo fruchteis

Lese bitte meinen Beitrag noch ein Mal ganz sorgfältig >s<

Meine 26 Kinder nehme ich nur mit, wenn sie sich dort benehmen und gut fühlen können.
Kommentar ansehen
09.03.2007 20:04 Uhr von Cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
voll daneben: ein Kind auch nur 5 Minute im Schwimmbad alleine zu lassen, in dem Alter, ist schon so was von daneben, da könnte man das Kind gleich alleine in die U-Bahn setzten und sagen fahr mal heim, lauf über die Reeperbahn und frag dich durch, und die netten Onkels die dir Schokolade anbieten, bei denen gehst du gleich mit.So was zeugt von absoluter Unreife, ein Kind zu betreuen. Sogar meine 10-jährige Tochter hätte mehr Verantwortungsbewusstsein. Wenn ein 7-jähriges Kind 800 Meter alleine zur Schule, oder nach Hause geht, dann ist das schon eine Leistung. und im Schwimmbad...Wollte er das Kind ersaufen?? wie blöd geht es den???Keine weiteren Worte!!!!
Kommentar ansehen
09.03.2007 20:21 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: es geht mit oder ohne das "eine". ohne kann man sich noch aussuchen ob man "derartig" oder "derartige" schreibt, je nachdem welche bedeutung der satz haben soll.
mit "ein" geht es allerdings nicht, und genau das steht im moment in der news...
Kommentar ansehen
09.03.2007 20:42 Uhr von Bill Morisson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Müntesfeind: Danke!

Wenn ich nur an einen Bericht über einen "Ehrenmord" aus dem Stern denke, in dem stand, dass für den Mord von der türkischen Familie extra der jüngste Bruder des Opfers ausgewählt wurde, damit er nach dem Jugendstrafrecht verurteilt wird und nicht zu lange in den Jugendknast muss, dann wird mir schlecht!

MORD IST MORD, egal wie alt der Täter ist! Das ist kein dummer Jungenstreich!

Das heutige Strafrecht ist in der derzeitigen Form und in der heutigen Zeit einfach hoffnungslos veraltet und gehört grundlegend verschärft!

Wer keinen Dreck am Stecken hat, der hat auch weiterhin nichts zu befürchten und für viele andere wären härtere Haftstrafen schon Grund genug, keine Straftat zu begehen.

Ich hoffe, dass bald mal ein Umdenken im Justizministerium geschieht!
Kommentar ansehen
09.03.2007 21:30 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ruhig, kleiner Erdbär, .... etwas ruhiger! :-): Sicher gibt es auf der einen Seite heutzutage den völlig übertriebenen Kinderbeschäftigungs-Hype, in Folge dessen Kinder nicht mehr lernen, sich in der späteren Erwachsenenwelt zu bewegen, weil ihnen permanent Kindgerechtes um die Nase geblasen wird und sie viel zu sehr im Mittelpunkt stehen.

Auf der anderen Seite passiert aber auch zunehmend das, was GrossundDick beschreibt, dass Kinder praktisch als Leinentier überall hin mitgenommen werden un dso zu Erwachsenenkindern werden.
Wennich mir die Folgen so angucke (in zwei Fällen live) scheint allerdings letzteres besser für das kind zu sein, denn es scheint mehr zu lernen. Allerdings hängt das sehr vom Habitus von Mami oder Pappi ab.



Zum Urteil: ich finde ein Jahr schon ziemlich heftig, gerade im Vergleich, was andere für kriminelle Taten Taten bekommen. Da der Lütten glücklicherweise nichts Schlimmes passiert ist, ist ein Jahr ohne Bewährung zu hart.
Andererseits weiss man natürlich icht, ob bei den vorstrafen nicht schon etwas mit fahrlässiger Körperverletzung dabei war und die Vorstrafen Schüsse vor den Bug darstellten. Dann wär´s natürlich Zeit, mal einen Treffer zu landen.
Kommentar ansehen
09.03.2007 22:51 Uhr von nyla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ shadow#: natürlich ist es besser für das kind, wenn es beide elternteile hat, aber so?!?!?
wie Hebalo10 schon sagte, dem kind hätte viel zustoßen können!
Ich würde ihm das kind nicht mehr geben, wenn dann im beisein von mir.
Kommentar ansehen
10.03.2007 06:10 Uhr von skytho1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cursty: Für wie unselbständig hälst Du ein 7-jähriges
Kind?????

Also ich war im Alter von 6 Jahren durchaus in der Lage alleine zur Schule zu fahren und zurück und auch sonstige Unternehmungen unter Zuhilfenahme des Öffentlichen Personennahverkehrs zu nutzen.

Meine Schulweg bestand übrigens aus mehreren Bus/Bahnlinien, so dass ich auch Umsteigen musste, also frage ich mich allen Ernstes was ist für ein 7-jähriges Kind eine Leistung an ein paar hundert Metern Schulweg.

Sorry diese Einstellung, die Kindern jegliche Selbständigkeit abspricht halte ich für sehr fragwürdig.

Sicher muss man auf Kinder aufpassen, aber sie von sämtlichen Gefahren und neuen Eindrücken fernzuhalten ist sicherlich der falsche Weg und fördert eine Generation von unselbständigen und unbeholfenen Mensche, für die Selbstverantwortung vermutlich auch in weiter ferne liegen dürfte.

Nur meine Meinung zu Deinem Beitrag.

@News
Sicherlich lässt man ein 3-jähriges Kind nicht alleine im Schwimmbad. Aber eine Haftstrafe, auch bei Vorstrafen, halte ich für überzogen, wesentlich sinnvoller wäre meienr Meinung nach die Auflage gewesen sich einer Therapie oder eines Kurses zu unterziehen in welchem ihm Verantwortung und der richtige Umgang mit einem Kind vermittelt werden.
Da hätte die Familie, bzw. das Kind wesentlich mehr von, als wenn der Vater nun ein Jahr im Gefängnis absitzen muss.

Damit ist das Kind mehr gestraft als alle anderen.
Kommentar ansehen
10.03.2007 08:03 Uhr von Bommel123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
skytho1: Du hast vollkommen recht. Kinder sind nicht so blöd wie von vielen überbesorgten Eltern dargestellt. Man muss sie auch einfach mal machen lassen...

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler
Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?