09.03.07 14:10 Uhr
 444
 

Bundestag beschließt Tornado-Einsatz in Afghanistan

Mit einer Mehrheit von 405 gegen 157 Stimmen beschloss der Bundesrat in seiner Freitagssitzung, sechs Tornado-Kampfflugzeuge zu Aufklärungsflügen nach Afghanistan zu schicken. Der Einsatz läuft von Mitte April bis zum 13. Oktober 2007.

Die Kosten des Einsatzes belaufen sich auf rund 35 Millionen Euro. Der Beschluss umfasst auch die Entsendung von 500 Bundeswehrsoldaten in die Krisenregion. Die von der NATO geführte Isaf-Truppe führt den Einsatz durch.

Während Politiker der Großen Koalition die Notwendigkeit des Einsatzes betonten, äußerte der Militärexperte Winfried Nachtwei von den Grünen Bedenken. In seiner Fraktion hätten die Befürworter der Mission eine leichte Mehrheit.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Einsatz, Bundestag
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2007 14:02 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da ruft der Bush und die Merkel rennt. Ganz so einfach ist diese Pauschalwahrheit jedoch nicht. Die Gemengelage in Afghanistan ist durchaus komplex. Und dass eine Bundesregierung es sich angesichts ihres internationalen Gewichtes nicht leisten kann, sich mithilfe eines Scheckbuches sich aus den militärischen Verpflichtungen herauszukaufen, ist zwar wenig populär, entspricht aber internationalen Gepflogenheiten. Wir Deutschen leben halt nicht auf einer „Insel des glücksseligen Friedens“.
Kommentar ansehen
09.03.2007 14:16 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland im Krieg und die Bodentruppen werden bald auch noch in den Süden geschickt.
Kommentar ansehen
09.03.2007 14:38 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was soll der blödsinn? einerseits werden ängste vor terroristischen Anschlägen absichtlich geschührt, um immer neue Überwachungsmassnahmen durchzudrücken,
und dann werden solche Gefahren grob Fahrlässig provuziert...

das erinnert alles langsam doch sehr an das "Celler Loch"
Kommentar ansehen
09.03.2007 14:43 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die deutschen solln doch "nur" wieder töten: lernen , also nichts neues aus der anstalt

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
09.03.2007 15:09 Uhr von Kingkollo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Du bist Deutschland Unglaublich.

Kann man nicht per Volksentscheid gegen den Einsatz stimmen? Bei jeder Umfrage sind die deutschen eindeutig GEGEN einen Einsatz!
Was ist los mit der Welt?
Kann ich Anzeige gegen diesen Entscheid erstatten?
Was ist denn mit dem guten alten "Im Namen des Volkes"?
Welches Volk? Das reiche Lobbyvolk?

Ich kann es echt nicht glauben. Aber ich spiel ja auch Killerspiele und bin dadurch ein potentieller massenmörder....
Kommentar ansehen
09.03.2007 15:18 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Damit hat die Diskussion: noch kein Ende gefunden - Verfassungsklage. Dieses Affentheater wird uns noch länger verfolgen. Es sind gerade mal 6 Flugzeuge und es gibt eine mehrmonatige Debatte. Schwer nachvollziehbar.
Kommentar ansehen
09.03.2007 15:25 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tss Hallo?

Es sind nur 6 Aufklärer. Könnten von mir aus auch 20 sein.

*lol* Wenn man euer Gelabere hier so hört, ist also in den nächsten paar Wochen der dritte Weltkrieg zu erwarten...
Kommentar ansehen
09.03.2007 15:37 Uhr von Neuer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal eine Prognose: Meiner Meinung nach können wir 2 Tornados mindestens abschreiben. Die werden abgeschossen und zwar mit Stinger Raketen.
Kommentar ansehen
09.03.2007 15:58 Uhr von oTaN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@neuer: denke ich so nicht!

seit 2001 nur ein abschuss durch eine stinger...

ansonsten waren es rpg´s oder andere "kleinwaffen"

aber im endeffekt ist es ja egal mit was die flugzeuge heruntergeholt werden.

jedoch denke ich nicht das wir einen tornado durch beschuss verlieren werden....
Kommentar ansehen
09.03.2007 16:57 Uhr von Justinius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist kein Computerspiel! Deutscher Zivilist in Afghanistan getötet:
http://www.german-foreign-policy.com/...

Die Linke protestiert gegen den Nato-Einsatz:
http://radio-utopie.de/...

Bundeswehrsoldaten, die den Anschlag in Kabul überlebten:
http://www.ksta.de/...
Kommentar ansehen
09.03.2007 17:26 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm: Sinnloserweise Bodentruppen? Die haben da einiges erreicht, so sinnlos ist das ganze nicht.
Kommentar ansehen
09.03.2007 18:02 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland, Deutschland: über alles . . . .

Demnächst wollen diese Politiker auch noch einen eigenen Krieg!
Kommentar ansehen
09.03.2007 18:06 Uhr von Skalli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleifuss88: "Die haben da einiges erreicht, so sinnlos ist das ganze nicht. "

Das ist erstmal eine starke Behauptung, kannst du das auch irgend wie mit Fakten unterlegen?
Fakt ist das die Drogenproduktion heute größer ist als zu Zeiten der Taliban. Fakt ist auch das die Regierung in Kabul nur eine Marionettenregierung ist, die ohne Zustimmung der örtlichen Provinzfürsten nichts durchsetzen kann. Es gibt viele Berichte, die äußern das der Unmut in der Bevölkerung gegen die Nato-Truppen, auch gegen die Bundeswehr, immer größer wird. Auch im Norden Afghanistans laufen immer noch Frauen mit der Burka herum und von Gleichberechtigung kann keine Rede sein. Wenn ich mir ansehe was uns der Einsatz der Bundeswehr kostet und welche Gelder für Wiederaufbaumaßnahmen zur Verfügung stehen, sage ich dieser Einsatz ist falsch.
Natürlich kann keiner Erwarten das ich in so einem Elend schnelle Erfolge erziehlt werden können, aber hat die Bundeswehr überhaupt klare Ziele dort? Oder will sie, wie im Kongo nur zeigen das sie auch überall einsetzbar ist?
Kommentar ansehen
09.03.2007 18:47 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kingkollo: wie damals beim euro. hätte man gefragt, hätte es ihn nicht gegeben. das gleich mit dem einsatz. und genau deshalb fragen die uns nicht....
Kommentar ansehen
09.03.2007 19:17 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie lange: kann diese "Regierung" noch gegen das Volk regieren?
Kommentar ansehen
09.03.2007 19:41 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Skalli: Seit die Taliban weg sind, darf in Afghanistan wieder unterrichtet werden. So gehen mittlerweile wieder rund 3 Millionen Kinder zur Schule. Die Stärke der nationalen Polizei wird von 61000 auf 82000, die Armee von 32000 auf 70000 Mann bis 2008 erhöht werden. Die Bartlänge (!) ist nicht mehr genau festgeschrieben, wie es noch unter der taliban-Herrschaft der Fall gewesen ist. Das sind nur ein paar Beispiele. Es gibt Fortschritte, das sollte man nicht verleugnen.
Ich frage mich, warum man erst jetzt so richtig anfängt, wieder Jagd auf die Taliban zu machen. Die konnten sich nämlich gut reorganisieren.
Kommentar ansehen
09.03.2007 22:16 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland: sollte sich imo da komplett raushalten aber geht ja leider nicht da wir ja in der NATO sind... ich jedenfalls bin gegen sämtliche Einsätze der Bundeswehr im Ausland.
Kommentar ansehen
10.03.2007 11:27 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fordere einen Volksentscheid: zu diesem Thema!

Gleichzeitig könnten wir dann ja auch über Freiheitsstrafen für diese Wirtschaftsvertreter in der Regierung abstimmen!

Wetten, daß die sich nicht trauen!
Kommentar ansehen
10.03.2007 17:27 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Terrorstorm: Einverstanden!

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?