09.03.07 14:01 Uhr
 125
 

Brüssel: EU-Gipfel beschließt Ausbau alternativer Energien

Auf ihrem diesjährigen Frühjahrsgipfel hat der Europäische Rat der Staats- und Regierungschefs in Brüssel einen verbindlichen Beschluss zum Ausbau erneuerbarer Energien getroffen. Bis 2020 soll der CO2-Ausstoß um mindestens 20 Prozent abgebaut werden.

Sollten sich auch andere Länder dem ehrgeizigen Vorhaben anschließen, kündigte die EU sogar eine 30-prozentige Senkung des CO2-Ausstoßes an. Bundeskanzlerin Angela Merkel bezeichnete den Kompromiss als "qualitativen Durchbruch".

Der Kompromiss hat gravierende Auswirkungen auf den Energiemix der einzelnen EU-Staaten. Im Durchschnitt soll der Anteil umweltfreundlicher Energie - Wind- und Wasserkraft, Biomasse und Solar - auf ein Fünftel ansteigen.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Energie, Gipfel, Brüssel, Ausbau
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britischer rechtsextremer Anführer outet sich: Jüdische Herkunft und homosexuell
Margaret-Thatcher-Briefing zum Thema Punk-Musik aufgetaucht
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2007 13:51 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hurra! Triumph für Frau Merkel. Doch was im ersten Augenblick wie der Sieg der Vernunft ausschaut, wird sich für die Bürgerinnen und Bürger Europas als teures Opfer an den Umweltschutz herausstellen. Fahrzeuge älterer Baujahre werden radikal höher besteuert, durch die kontrollierte Versteuerung werden Energiefresser über Gebühr teurer. Trotzdem ist der Kompromiss gut, hoffentlich wird er rechtzeitig umgesetzt.
Kommentar ansehen
09.03.2007 15:27 Uhr von seehoppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau! Vermindert den CO2-Ausstoß!
Kommt zurück zur Atomkraft. Die ist CO2-neutral...

Ich hab ja schon lange gesagt dass wir außer Kohle, Erdöl und Erdgas keine Alternative zu Kernenergie haben...
Aber wozu brauchen wir die auch? Wenns in Deutschland gesetzlich bestimmt keine Atom-, Kohle- und Gaskraftwerke mehr geben darf, kaufen wir eben den Atomstrom aus dem Ausland...
Kommentar ansehen
09.03.2007 15:30 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scheiss Merlkel, Scheiss EU Blödsinn: Damit sind neue Atomkraftwerke in D wohl endgültig vom Tisch.

Und was alte Autos angeht... Da triffts natürlich ma wieder die falschen. Alte Autos werden übrigens immer seltener.
Kommentar ansehen
09.03.2007 16:21 Uhr von kirov
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klimaerwärmung - Mittel um Steuern zu erhöhen: Natürlich beim Bürger.

Energiekonzerne können weiter Kohlekraftwerke bauen.
Industrie wird nicht besteuert.

Subventionen damit die Bürger/Bauern/ Kleinunternehmer an billige Kredite für Solar oder Erdwärmeanlagen rankommen können werden zusammengestrichen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?