09.03.07 10:06 Uhr
 1.780
 

O2 Genion: Wieder Test von Minutenpaketen

Bereits letzten Herbst testete O2 bei ausgewählten Kunden die Germany-Flatrate und Minutenpakete. Die Flatrate war wenig später als Genion L für alle Kunden buchbar war. In den letzten Tagen bekamen ausgewählte Kunden erneut Minutenpakete angeboten.

Diese können zusätzlich zum Genionvertrag gebucht werden. Dabei war z. B. ein 100-Minuten-Paket für 15 Euro, was einem rechnerischen Minutenpreis von 15 Cent ergibt und somit 4 Cent billiger ist als der Normaltarif außerhalb der Homezone.

Dieser zweimonatige Testlauf soll später für alle Kunden mit einer dreimonatigen Kündigungsfrist gelten. Jedoch steht nach Angaben von O2 noch nicht hundertprozentig fest, ob und wann die Tarifoption offiziell angeboten wird.


WebReporter: bruno007
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Test, Minute, O2
Quelle: www.teltarif.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: Neuer Parfüm-Automat verspricht jeden Tag einen neuen Duft
Amazons Sprachassistentin Alexa ist jetzt Feministin
Für zwei Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2007 12:06 Uhr von headless
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1. absatz: " Die Flatrate war wenig später als Genion L für alle Kunden buchbar war."
Kommentar ansehen
09.03.2007 12:27 Uhr von bruno007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Der Renner: Nein, nicht O2 Selber, sondern O2 bringt nur schon kleine Häppchen als Vorgeschmack der CEBIT, wir sollen ja auch alle schön neugierig bleiben. :)
Kommentar ansehen
09.03.2007 12:28 Uhr von bruno007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ headless: Ja, Du hast Recht, es ist ein "war" zuviel drin. Das kommt davon, wenn man zuviel herumändert im Text...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

YouTube: "Zeitreisender" behauptet, im Jahr 6000 gewesen zu sein
USA: Neunjährige setzt Mitschüler versehentlich unter Drogen - Sechs Verletzte
Fußball: Cristiano Ronaldo zückt nach Platzwunde am Kopf sofort Handy


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?