08.03.07 18:03 Uhr
 5.384
 

Österreicherin wegen 11.000 Sexanrufen angeklagt

In Klagenfurt wurde am Donnerstag der Prozess gegen eine 37 Jahre alte Frühpensionistin eröffnet. Laut Anklage soll sie mehrere Opfer mit 11.000 Anrufen belästigt haben.

Inhalt der unerwünschten Anrufe sollen neben Beschimpfungen auch Gewaltandrohungen und sexuelle Belästigung gewesen sein. Vor Gericht wies die 37-Jährige jede Schuld von sich und behauptete, dass die Telefonate nicht von ihr ausgingen.

Männliche Intereressenten hätten sie aufgrund einer Kontaktanzeige angerufen. Der Richter vertagte die Verhandlung und forderte die Einholung eines psychiatrischen Gutachtens, das die Frage der Schuldfähigkeit der Angeklagten klären soll.


WebReporter: Fisherment
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich
Quelle: kaernten.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2007 18:43 Uhr von soku
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klagenfurt, lol
Kommentar ansehen
08.03.2007 20:22 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte das wäre: eine Männerdomaine, sich bei solchen beleidigenden Sexanrufen selbst zu stimulieren?
Klappse !
Wenn sie noch nen Flat-Tarif hatte, dann kann sie
ja die "gesparten" Mehrkosten der Telefonseelsorge
spenden. Die freuen sich über jeden €, ebenso andere ehrenamtlichen Einrichtungen.
Kommentar ansehen
08.03.2007 20:33 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
37 & Frühpension & 11.000 Anrufe: Nicht schlecht, Herr Specht!
Wo muß ich unterschreiben? *g*
Kommentar ansehen
08.03.2007 21:03 Uhr von ticarcillin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
offensichtlich: hatte sie zuviel Zeit, nichts zu tun und deshalb Langeweile.
Kommentar ansehen
08.03.2007 21:14 Uhr von Lillifee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja wenn man nix zutun hat....... ^^: kein kommentar!
Kommentar ansehen
08.03.2007 23:35 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da rechnet sich sogar Base! ;-)
Kommentar ansehen
09.03.2007 00:21 Uhr von papsmurf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verkürzte Wiedergabe: Warum nicht den vollen Text der Quelle ?
Dann wären vielleicht ein paar Kommentare hier überflüssig.
Da die "Dame" ja schon in Erscheinung getreten ist, gibt es nichts anderes als Klappse.
Wer Kinder bedroht, Tür zu und über Jahre möcht ich Den oder Die nicht mehr sehen.
Kommentar ansehen
09.03.2007 00:29 Uhr von machisma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@papsmurf: was?
Kommentar ansehen
09.03.2007 00:36 Uhr von papsmurf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@machisma Was verstehst Du denn nicht ?
Kommentar ansehen
09.03.2007 00:47 Uhr von Fisherment
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@papsmurf: Verkürzt wiederzugeben beschreibt den Sinn von Shortnews (short = engl. kurz). Leider war nicht mehr Platz sonst wäre ich ausführlicher geworden.

Mfg
Fisherment

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?